zum Content

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.

Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

Koordinierte Messflüge für die Klimaforschung: Schwerewellen und leuchtende Luft

02.02.2016 Nachrichten Von DLR vor 113 Tagen


Die beiden ersten Bilder zeigen die Veränderung eines Schwerewellen-Feldes innerhalb weniger Sekunden. Die schwarz-weißen Punkte sind Reste der Sterne, die nicht gänzlich herausgerechnet und durch das Differenzbild verstärkt wurden. Das Bild ganz rechts Bild zeigt das nördliche Skandinavien. Der rote Pfeil symbolisiert die Position des DLR-Forschungsflugzeugs Falcon. Die blauen Punkte sind bodengebundene Messstationen. Quelle: DLR (CC-BY 3.0).

Die beiden ersten Bilder zeigen die Veränderung eines Schwerewellen-Feldes innerhalb weniger Sekunden. Die schwarz-weißen Punkte sind Reste der Sterne, die nicht gänzlich herausgerechnet und durch das Differenzbild verstärkt wurden. Das Bild ganz rechts Bild zeigt das nördliche Skandinavien. Der rote Pfeil symbolisiert die Position des DLR-Forschungsflugzeugs Falcon. Die blauen Punkte sind bodengebundene Messstationen. Quelle: DLR (CC-BY 3.0).

Schwerewellen beeinflussen das Klima und unser Wetter. Erstmals ist es Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit Kollegen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Forschungszentrums Jülich sowie weiteren nationalen und internationalen Partnern gelungen, den Lebenszyklus von atmosphärischen Schwerewellen nahezu vollständig zu vermessen. Mit den...

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.

Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!