zum Content

Förderkreis Vermessungstechnisches Museum: Konrad Peters und Manfred Gombel mit Ehrenmedaille ausgezeichnet

18.02.2009 VDVinformiert Von Ulf Meyer-Dietrich vor 8 Jahr(en)


Prof. Harald Lucht (m) ehrte Konrad Peters (l) und Manfred Gombel für besondere Verdienste.

Der Förderkreis Vermessungstechnisches Museum hat am 16. Februar seine turnusmäßige Mitgliederversammlung abgehalten. Sie fand in der gut besuchten Rotunde des Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte statt, in dem u.a. auch die Schausammlung des Förderkreises eingerichtet ist. Eröffnet wurde die Mitgliederversammlung durch einen herzerfrischend vorgetragenen Vortrag von Mario Bauch, Eratosthenes-Preisträger des Jahres 2007. Er referierte über seine prämierte Diplomarbeit „Zu den Anfängen der Forstvermessungs-Anstalt unter Schellig und Cotta (1804 – 1844)“, mit der er 2004 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden im Fachbereich Vermessungswesen / Kartographie sein Diplom ablegte. Dabei verstand es Bauch die Materie, die in mühsamer Kleinarbeit in unterschiedlichen Archiven gesammelt wurde, dem Auditorium begeisternd näher zu bringen.

Die schönste Aufgabe hatte im Anschluss an den Vortrag der Präsident des Förderkreises, Prof. Harald Lucht. Mit Dipl.-Ing. Konrad Peters und Dipl.-Ing. Manfred Gombel wurden zwei "Urgesteine" und Gründungsmitglieder des Förderkreises mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet. Konrad Peters wurde für sein Lebenswerk geehrt. Er hat in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Veröffentlichungen hervorgebracht sowie Ausstellungen organisiert, die unter anderem in einen Beitrag im WDR-Fernsehen gewürdigt wurden. Für Manfred Gombel als heimlichen Hausherren der Schausammlung wurden die berühmten Eulen nach Athen getragen. Ihn zeichnen sein unermüdlicher Einsatz für das Museum, zahlreiche Führungen sowie viele Stunden kleinteiliger Museumsarbeit aus. Beiden Preisträgern dankte Präsident Lucht im Namen aller Mitglieder des Förderkreises für ihre außerordentlichen Verdienste.

Der erste Vorsitzende des Vorstandes Dipl.-Ing. Norbert Kalischewski trat nicht mehr zur Wiederwahl an, wurde aber als Beirat weiterhin in den Vorstand gewählt. Prof. Lucht dankte Kalischewski für die geleistete Arbeit als erster Vorsitzender und war zudem erfreut, dass seine Mitarbeit im Vorstand nicht ende. Als Nachfolger Kalischewskis hat die Mitgliederversammlung Dipl.-Ing. Ingo von Stillfried zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Von Stillfried wird das Amt in Personalunion zu seiner bisherigen Aufgabe als Museumsbeauftragter ausüben. Neben weiteren Wiederwahlen in Vorstand und Kuratorium wurde Dipl.-Ing. Friedel Pfeifer in das Kuratorium gewählt, wofür er seinen Sitz im Vorstand aufgab.

 

Weitere Details über den Förderkreis sowie die Infos für Ihre Mitgliedschaft finden Sie hier.