zum Content

Die Anerkennung der Sachverständigenleistung im Justizvergütungs- und –entschädigungsgesetz (JVEG) muss verbessert werden.

16.07.2010 VDVinformiert Von Burkhard Kreuter vor 7 Jahr(en)


Das fordert der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) anlässlich der anstehenden Novellierung dieses Gesetzes.


Die erforderlichen umfangreichen Kenntnisse in den Bereichen des Vermessungs- und Geoinformationswesens, Liegenschafts- und Grundstücksrecht, im Bau- und Planungsrecht sowie im Grundstücksbewertungsrecht, gehen im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit weit über die reinen vermessungstechnischen Sachverhalte hinaus.

 

VDV Präsident Wilfried Grunau: „Für die gutachterlichen Tätigkeiten im Rahmen des JVEG ist eine Vergütungsstufe zu wählen, die dem umfangreichen Fachwissen Rechnung trägt und eine angemessene Vergütung auszuweist.“