zum Content

Fachgruppe INSPIRE im DDGI

15.07.2009 VDVinformiert Von DDGI vor 8 Jahr(en)


 

Auf den ersten Blick mag es den Anschein haben, dass zum Thema INSPIRE alles gesagt oder geschrieben ist. Viele aktiv in das Thema eingebundene Mitglieder haben sich tatsächlich ein hohes Maß an Faktenwissen zu diesem wichtigen Thema angeeignet. Doch hier stellt sich die Frage, ob die Informationsflut auch schon bis zu den Stellen vorgedrungen ist, für die INSPIRE letztlich im Alltag maßgeblich sein wird? Und in absehbarer Zeit müssen sie die europäische Richtlinie (teilweise auch mit Ihrer Hilfe) umsetzen, aber:

Wissen die Entscheidungsträger auf den kommunalen Ebenen wirklich, was mit der Umsetzung der INSPIRE -Richtlinie auf sie zukommt?

Es hat den Anschein, dass die Sensibilisierung für das Thema INSPIRE in vielen Bereichen bei Weitem noch nicht so weit fortgeschritten ist, wie es tatsächlich sinnvoll und vor allem möglich wäre. Ein gezielter Informationsfluss – ausgehend von den zuständigen, gut unterrichteten Stellen in Bund und Land bis in die kommunalen Verwaltungen – ist hier nicht nur wünschenswert, sondern für manche Stellen auch dringend notwendig. Ließen sich doch so die ansonsten vorprogrammierten Reibungsverluste, erhöhten Kosten und persönlichen Frustrationen bei den zuständigen Stellen vermeiden. Durch bessere, das heißt gezielter gesetzte Informationen wird so mancher Entscheidungsträger den Mehrwert erkennen, der sich durch eine zeitnahe Umsetzung der Richtlinie in seiner Gemeinde ergeben kann. Vor allem wird er frühzeitig in die Lage versetzt, nicht nur im Sog der Anderen zu reagieren, sondern sich aktiv einzubringen sowie Trends und Entscheidungen mit zu beeinflussen.

Hier eröffnet sich für den DDGI e.V. die Möglichkeit, durch Workshops und andere Veranstaltungen die Verantwortlichen aus Bund, Ländern und Kommunen an einen Tisch zu bringen, um das Wissen, das Informationsangebot und die –nachfrage zum Thema INSPIRE auszutauschen.

Dieses bedarf einer sinnvollen Vorbereitung, da die Betroffenen nur mit einem interessanten, gut strukturierten Veranstaltungsangebot zu erreichen sind. Dazu streben wir die Gründung der Fachgruppe INSPIRE an, die sich intensiv um die Themen für die kommunale Ebene und die Planung, Vorbereitung und konzeptionelle Ausarbeitung dieser Workshops kümmern wird und diese Veranstaltungen darüber hinaus auch in ihrer Ausführung begleiten kann.

 

Der DDGI sucht dazu interessierte Mitglieder, die sich engagiert in die Fachgruppenarbeit einbringen, um daraus Mehrwerte für den DDGI und die Geoinformation zu generieren. Ganz nebenbei haben die Beteiligten Mitglieder die Chance, ein Netzwerk aus Information und Beteiligten des Prozesses zu schaffen und für das Thema INSPIRE zu nutzen. Idealerweise würden die Teilnehmer der Fachgruppe den Mix aus Behörden, Wirtschaftsunternehmen, Verbänden, Instituten aus Forschung und Lehre sowie interessierten, natürlichen Mitgliedern des DDGI widerspiegeln, um das gesamte Wissensspektrum des Verbandes einzubringen.

 

Möchten Sie sich in die Arbeit der Fachgruppe INSPIRE einbringen?

Der DDGI lebt von der Aktivität seiner Mitglieder!

Schicken Sie uns bitte das beiliegende Antwortformular per Post oder Fax an die Geschäftsstelle des DDGI. Sie können auch eine E-Mail mit dem Betreff „FG INSPIRE“ an die bekannte E-Mail-Adresse der Geschäftsstelle geschaeftsstellebittekeineddgiwerbungde schicken.

 

Eine Rückantwort wird bis spätestens zum 10. August 2009 erbeten. Ihre offene Meinung ist uns wichtig! Deshalb nehmen wir gerne auch Ihre Kritik und Anregungen entgegen!