zum Content

Flexibles Laufbahnrecht

19.09.2008 VDVinformiert Von ZBI vor 9 Jahr(en)


Der ZBI wirbt weiter für ein flexibles Laufbahnrecht im direkten Gespräch mit den Regierungsfraktionen

 

Das ZBI-Präsidium hat auf seiner Sitzung am 17. September 2008 den Stand der Dienstrechtsreform des Bundes beraten und beschlossen, den Regierungsfraktionen des Deutschen Bundestages noch einmal eindringlich die Forderungen der Ingenieure nach einer flexiblen und ausbildungsgerechteren Eingruppierung unter Berücksichtigung der im Studium erworbenen sogenannten credit points und unter Anerkennung etwaiger beruflich bereits erworbener Fachkompetenz zu erläutern.

 

Konkret fordert der ZBI eine Änderung des § 17 des Bundesbeamtengesetzes im Gesetzentwurf der Bundesregierung und eine entsprechende Anpassung in der kürzlich im Entwurf vorgelegten Bundeslaufbahnverordnung.

 

Die Mitglieder des zuständigen ZBI-Arbeitskreises 4 „Ingenieure im öffentlichen Dienst“ werden in den nächsten Wochen dazu Terminabsprachen mit den innenpolitischen Sprechern der CDU/CSU und der SPD-Fraktion wahrnehmen.