zum Content

Geld und Personal fehlen bei der Umsetzung des Bologna-Prozesses!

15.04.2009 VDVinformiert Von ZBI vor 8 Jahr(en)


Die Tatsache, dass einzig in Deutschland der Bachelor unter dem Druck der Finanzminister der Bundesländer zum Regelab­schluss erklärt und der Zugang zum weiterführenden Master beschränkt wurde, ist nach Auffas­sung des früheren Staatssek­retärs Wolf-Dieter Catenhusen die Ursache für kritische Ein­wände und fehlende Akzeptanz hierzulande für die neuen Stu­diengänge. 

Mit dieser Kernaussage fand Catenhusen die ungeteilte Zustimmung der Zuhörer für seinen Vortrag am 4. April im Hauptvorstand des ZBI

Catenhusen, der den Vertrag zur europäischen Studienreform 1999 in Bologna für Deutschland unterzeichnet hatte, sieht diese hausgemachte Beschränkung sowie die Fülle der in der Folgezeit von den Kultusminis­tern eingeführten studienbeglei­tenden Prüfungen für die zuweilen chaoti­schen Zustände an den Hochschulen verantwortlich, die von diesen auf Dauer allein nicht gemeistert werden könnten.