zum Content

Grünes Heft Nummer 31 „Ingenieurvermessung“ kann bestellt werden

01.09.2013 VDVinformiert Von Klaus Meyer-Dietrich vor 4 Jahr(en)


 

Wie Sie sicherlich bereits wissen, ist die HOAI 2013 ist in Kraft getreten und leider ist die Ingenieurvermessung im unverbindlichen Anhang geblieben. Ich versichere Ihnen, dass wir weiter mit Priorität daran arbeiten, auch in Zusammenarbeit mit den anderen Vermessungsverbänden und den Kammern, dass dies in der kommenden Legislaturperiode noch geändert wird.

 

Die Grundlagen des Honorars der Ingenieurvermessung haben sich auch im unverbindlichen Teil grundlegend geändert. Ein besonderes Problem stellen allerdings fehlerhafte Tabellen in der HOAI 2013 für die Ingenieurvermessung dar. Die Anlage 1.4 der HOAI 2013 ist nicht anwendbar. Das hat auch das Bundesbauministerium erkannt und in seinem Einführungserlass geschrieben, dass die Behörden bitte eine andere Honorarermittlungstabelle verwenden sollen. Die Fachkommission Vermessung des AHO e.V., in der der Kollege Petersen und ich mitarbeiten, hat daher eine Kommentierung zur Ingenieurvermessung in der HOAI 2013 verfasst, die zusätzlich korrigierte Tabellen enthält, welche die Anlage 1.4 anwendbar macht. Da auch das Bundesbauministerium diesen Vorschlägen folgt, sollten wir alles daran setzen, dass die Anlage 1.4 der HOAI 2013 erst gar nicht in die Köpfe von Auftraggebern und auch bei uns gelangt. Die Erfahrungen anderer Fachkollegen zeigen, dass die sogenannten „Grünen Hefte“ des AHO große Marktakzeptanz genießen können.

 

Das Grüne Heft mit der Nummer 31 „Ingenieurvermessung“ ist beim Bundesanzeiger in Auftrag gegeben. Das Heft wird 14,80 € + Versandkosten kosten. Die Bestellmöglichkeit wird kurzfristig auf der Homepage des AHO e.V. eingerichtet werden. Sie können dann dieses Heft unter http://www.aho.de/schriftenreihe/index.php3 bestellen. Die Auslieferung erfolgt unmittelbar nach Auslieferung durch die Druckerei.

 

Dieses Heft wird Ihnen bei der Interpretation der HOAI 2013 helfen und es ist insbesondere auch dazu gedacht, es an Auftraggeber – insbesondere auch die behördlichen - weiter zu geben, damit dort die Situation um die Ingenieurvermessung in der HOAI Eingang findet. Wir, die Mitglieder der Fachkommission Vermessung des AHO, sind deshalb der Meinung, dass der oben genannte Betrag gerechtfertigt ist.

 

Ich bitte daher um Ihre Bestellung nicht nur für den Eigenbedarf, sondern auch für Kunden. Nur wenn wir einen guten Verbreitungsgrad dieses Heftes erreichen, werden wir einerseits Akzeptanz erreichen können und politisch um die Wiedereinführung einer Verbindlichkeit ringen können.