zum Content

HOAI-Novelle soll bis September 2008 überarbeitet werden

01.07.2008 VDVinformiert Von ZBI vor 9 Jahr(en)


Nachdem die vorgelegte Novelle der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) nach heftigen Protesten der Ingenieurver­bände- und kammern von Wirtschaftsminister Glos zurückgezogen wurde, soll nunmehr bis September 2008 ein komplett überarbeiteter neuer Entwurf aus dem Wirtschaftsministerium vorgelegt werden. Wie der zuständige Parlamentarische Staatssekretär Hartmut Schau­erte der Präsidentin des ZBI, Iris Gleicke, MdB, mitteilte, soll die Novellierung in zwei Stufen erfolgen. Zuerst solle die EU-Konformität hergestellt und ein Zuschlag auf die Honorare verankert, anschließend die Tafelwerte angepasst, die Leis­tungsbilder modernisiert und der Verordnungstext um vertragliche Elemente bereinigt werden. Der Erhalt der HOAI könnte dann gesichert sein, wenn alle Ingenieur­organisationen Einigkeit in ihren Anforderungen an eine Modernisie­rung der HOAI bewahren. VDV und ZBI werden sich weiter Seite an Seite mit den Ingenieurkammern- und verbänden für eine HOAI einsetzen, die das wirtschaftliche Aus­kommen und die Freiheit der Berufsausübung der Ingenieurbüros sichert.