zum Content

Mercator-Ausstellung in Dortmund erfolgreich beendet

28.06.2012 VDVinformiert Von Ulf Meyer-Dietrich vor 5 Jahr(en)


Mit rund 580 Exponate auf ca. 750 m² Ausstellungsfläche zog die Ausstellung „500 Jahre Gerhard Mercator - Vom Weltbild der Renaissance zum Kartenbild der Moderne“ lt. Angaben der Stadt knapp 10.000 Besucher nach Dortmund.

 

Die über 40 ausgestellten Globen (darunter ein Original-Mercator-Globus von 1541), Mitmachaktionen für jüngere Besucher, imponierende Kurz-Lehrfilme u. a. über Mercators Leben, Informationen zum Kupferstich, zur Lithographie und natürlich zur Kartenprojektion zogen die Besucher in ihren Bann. Der digitalisierte und interaktiv zu bedienende original Mercator-Atlas stellte ein weiteres Highlight dar.

 

In über 100 Führungen für Gruppen aus dem In- und Ausland erlebten die Besucher einen großartigen Überblick über das Leben und Wirken Gerhard Mercators.

 

Neben der mit über 300 Teilnehmern ausgebuchten Eröffnungsveranstaltung, einer Reihe von Sonderveranstaltungen zu bestimmten Themen und Vitrinengesprächen zu einzelnen Abschnitten der Ausstellung bildeten auch exzellente Abendveranstaltungen ein höchstansprechendes Programm.

 

Die Idee des ersten Vorsitzenden des Förderkreises, Ingo von Stillfried, wurde in akribischer Arbeit, mit großem Engagement und durch viele ehrenamtliche Helferstunden umgesetzt und hebt sich aus den bisherigen Arbeiten des Förderkreises noch deutlich hervor. Die Ausstellung stellt auch einen Anreiz für viele dar, sich mit der Vermessungsgeschichte auseinanderzusetzen – eine Mitgliedschaft im Förderkreis hilft das Thema langfristig öffentlich darstellen zu können.

 

Wer die Ausstellung doch verpasst haben sollte oder das Erlebte in Ruhe nachvollziehen möchte kann in dem reich bebilderten Ausstellungskatalog einen Überblick über die Exponate erhalten. Der Katalog kann bei der Geschäftsstelle des Förderkreises bestellt werden.

 

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle Ingo von Stillfried und den vielen Helfern sowie den zahlreichen kleinen und großen Sponsoren – neben dem VDV besonders die NRW-Stiftung, der DVW, die DGfK, sowie viele Firmen und Privatförderer.

 

Ein Rück- und Einblick auf das Großereignis kann weiterhin unter www.mercator500.de oder www.vermessungsgeschichte.de genommen werden.