zum Content

VDV-Lotträger Dr. h. c. Fritz Pleitgen mit dem Großen Verdienstkreuz geehrt

21.11.2012 VDVinformiert Von Burkhard Kreuter vor 5 Jahr(en)


Träger des Goldenen Lotes: Joachim Gauck und Fritz Pleitgen (Foto: Bundesregierung/ Gero Breloer)

 

Dr. h. c. Fritz Pleitgen erhielt das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

 

Bundespräsident Joachim Gauck (Träger der VDV-Ehrung Goldenes Lot 2002) hat am 4. Oktober 2012 anlässlich des Tags der Deutschen Einheit 35 Bürgerinnen und Bürger für ihr außerordentliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

 

Bundespräsident Gauck lud die 19 Frauen und 16 Männer aus allen Bundesländern ins Schloss Bellevue ein und dankte ihnen dafür, dass sie sich vorbildlich in unsere Gesellschaft einbringen. Sie sind im sozialen, gesellschaftspolitischen, künstlerischen und kulturellen Bereich aktiv oder engagieren sich in der Wissenschaft, in der Wirtschaft und im Umweltschutz.

 

Unter den 35 Geehrten ist auch Dr. Fritz Pleitgen (Träger der VDV-Ehrung Goldenes Lot 2009).

 

Der Journalist, der über vier Jahrzehnte den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mitgeprägt hat, engagiert sich seit langem weit über sein Aufgabenspektrum gemeinnützig: 1991 initiierte er die WDR-Hilfsaktion „Kinder von Perm“, mit deren Unterstützung in der russischen Stadt eine neue Kinderkrebsklinik gebaut werden konnte. Er ist Vorstandsvorsitzender des Lew Kopelew Forums, das sowohl die Erinnerung an Leben und Werk des russischen Dissidenten wach hält als auch für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Deutschen und Russen und die Wahrung der Menschenrechte in Russland eintritt. Außerdem ist Fritz Pleitgen Kuratoriumsmitglied der „Aktion Deutschland Hilft“, einem Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen und Notsituationen im Ausland gemeinsam schnelle Hilfe leisten. Seit dem Jahr 2011 ist er überdies Präsident der Deutschen Krebshilfe.

Auszug aus: www.bundespraesident.de