zum Content

Workshop „BIM – Chancen für Vermessungsingenieure?!“

25.11.2016 VDVinformiert Von Burkhard Kreuter vor 184 Tagen


Building Information Modeling (BIM) ist derzeit in allen Fachmedien präsent und bezeichnet eine kooperative Arbeitsmethode, mit deren Hilfe die relevanten Informationen und Daten eines Bauwerks über den gesamten Lebenszyklus konsistent erfasst, verwaltet und in einer transparenten Kommunikation zwischen den Beteiligten ausgetauscht oder für die weitere Bearbeitung übergeben werden. Die Grundlage dafür schaffen digitale Bauwerksmodelle.

Doch welche Konsequenzen hat das für die Geodäsie, z. B. für die Bauvermessung? Ist das nur eine „Modeerscheinung“ oder müssen sich Vermessungsingenieure intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen und sich neuen Anforderungen und Abläufen stellen? Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden? Wo tun sich in diesem Kontext vielleicht sogar neue Tätigkeitsfelder auf?

Diese und weitere Fragen wollen wir in dem Workshop "Building Information Modeling (BIM) - Chancen für Vermessungsingenieure?!" am 08. Dezember 2016 von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr in Wiesbaden aufgreifen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Es ist uns gelungen, Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach vom Geodätisches Institut und Lehrstuhl für Bauinformatik & Geoinformationssysteme an der RWTH Aachen für ein Einführungsstatement zu gewinnen. In der anschließenden Diskussion wollen wir den fachlichen Austausch vertiefen und uns mit weitergehenden Fragen auseinandersetzen.

Das Programm mit dem Rückmeldefax haben wir im Anhang beigefügt. Bitte melden Sie sich über das Rückmeldefax bzw. per E-Mail unter infobittekeineingkhwerbungde oder telefonisch unter 0611 / 9 74 57 – 0 (Frau Kraska, Sekretariat) für den Workshop an.

Ingenieurkammer Hessen
Gustav-Stresemann-Ring 6
65189 Wiesbaden
www.ingkh.de