zum Content

ZBI-Nachrichten 5-6/2007

11.11.2007 VDVinformiert Von ZBI vor 10 Jahr(en)


Agrartechnik:Die Landwirtschaft erlebt zurzeit einen erfreulichen Aufschwung. Die Nachfrage nach Agrarrohstoffen steigt weltweit und damit die Absatzmöglichkeiten für landwirtschaftliche Produkte. Die fachliche Kompetenz der lngenieurinnen und Ingenieure in der Landtechnik trägt in hohem Maße zur Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft bei. Insgesamt konnte die landtechnische Industrie mit ihren rund 25.000 Beschäftigten im letzten Jahr ihren Umsatz erstmals über 5 Milliarden Euro steigern. Horst Seehofer, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz würdigt in seinem Leitartikel die Agrartechnik als bedeutenden Wirtschaftsfaktor.

Zeitarbeit:Die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst hat sich in den vergangenen Jahren durch Personalabbau und Privatisierung stark reduziert. Politiker in Bund und in den Ländern haben den Begriff der Verwaltungsreform zum Einspareuphemismus desavouiert. Reformpolitik, die ernst genommen werden will, muss sich davon distanzieren. Die Stelleneinsparungen sind zwar vom Parlament beschlossen. Es wird aber Aufgabe der berufspolitischen Vertretungen der Ingenieure sein, klar zu machen, dass die öffentliche Verwaltung ihre Aufgaben mit immer weniger Personal bald nicht mehr erfüllen kann. Vor diesem Hintergrund muss es erlaubt sein einmal über Zeitarbeit im Ingenieurbereich nach zu denken: Technische Verwaltungen - zeitarbeitsfreie Zonen?

Ingenieurmangel:Trotz Engpässen in einigen Ingenieurberufen kann noch nicht von einem flächendeckenden Ingenieurmangel gesprochen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Unternehmer:Deutsche machen sich deutlich seltener als die Bürger anderer Länder selbständig . Sie sind pessimistischer, was die Chancen einer Existenzgründung angeht, und ängstlicher hinsichtlich der Folgen eines möglichen Scheiterns. Dies zeigt eine aktuelle Analyse des Global Entrepreneurship Monitor (GEM).