zum Content

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.

Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

Meilenstein für die Zukunft der vernetzten Satellitenkommunikation

07.08.2019 Nachrichten Von DLR vor 124 Tagen


Das Europäische Datenrelais-Satellitensystem EDRS setzt einen neuen Standard bei der schnellen Übertragung von großen Datenmengen aus dem Weltraum zur Erde.
 
Am 6. August 2019 ist um 21:30 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ, 16:30 Uhr Ortszeit Kourou) der erste eigene Satellit und zweite Knoten des EDRS-Netzwerks an Bord einer Ariane-5-Trägerrakete vom Raumflughafen der ESA in Kourou (Französisch-Guyana) gestartet und auf dem Weg in seinen geostationären Zielorbit etwa 36.000 Kilometer über der Erde. Die Separation des Satelliten von der Trägerrakete erfolgte 33 Minuten nach dem Start um 22:03 Uhr MESZ, der erste Kontakt zu EDRS-C folgte um 22:07 Uhr MESZ.
 
EDRS-C wird vor allem für den schnellen Transfer der Daten von Erdbeobachtungssatelliten eingesetzt. So sorgt der Satellit dafür, dass weltweit aufgenommenen Daten der Sentinel-Satelliten des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus noch schneller zum Nutzer gelangen. Herzstück sind die wesentlich in Deutschland entwickelten und gebauten Laserkommunikationsterminals (LCT).
 
Schwerpunkte: Digitalisierung, Raumfahrt, Big Data

Grafik zu EDRS-Satelliten als Relaisstation. Quelle: >DLR/TESAT

Grafik zu EDRS-Satelliten als Relaisstation. Quelle: >DLR/TESAT

Mit dem Bilderbuchstart des ersten eigenen Kommunikationssatelliten EDRS-C am 6. August 2019 um 21:30 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit ist für das EDRS-System ein Meilenstein erreicht: der Grundstock für ein weltweit einzigartiges Netzwerk von geostationären Relais-Satelliten, das mithilfe von Laserterminals Datenvolumen von bis zu 1,8 Gigabit pro Sekunde zur Erde transportieren kann, ist gelegt. EDRS ist eine Private-Public-Partnership der europäischen Raumfahrtagentur ESA und des...

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.

Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!