zum Content

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

BMBF-Projekt „FloReST“ zur Vorsorge von Wasserüberflutungen gestartet

Die Auswirkungen von Wasser-Extrem-Ereignissen in Deutschland. Bild: Prof. Dr. Lothar Kirschbauer

 

Starkregen und daraus entstehende Sturzfluten haben in den letzten Jahren vermehrt zu weitreichenden Schäden an technischen und sozialen Infrastrukturen geführt, zuletzt in den betroffenen Gebieten im Ahrtal und in Nordrhein-Westfalen. Notabflusswege können dazu beitragen, solche Wassermengen möglichst schadlos durch Wohngebiete abzuleiten. Damit befasst sich das auf eine Laufzeit von drei Jahren angelegte „Urban Flood Resilience – Smart Tools“ (FloReST), welches nun unter der Förderinitiative…

 

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

Anzeigen