zum Content

Das technische Referendariat

11.01.2017 VDVinformiert Von Burkhard Kreuter vor 195 Tagen


Information des Oberprüfungsamtes im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI):

Nachdem das technische Referendariat eingehend reformiert wurde, möchte nun das Oberprüfungsamt deutlicher in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Das dies sinnvoll ist, hat eine Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU) gezeigt.

Deutlich geworden ist hier, dass sowohl in der Verwaltung, als auch in der Wirtschaft der technische Assessor nicht nur ein Titel ist. Vielmehr stellt er eine dringend benötigte Qualifizierung dar, welche in der Projektführung durch interdisziplinäre Führungskompetenzen Qualität sichert.

Damit ergänzt dieser Titel inhaltlich sinnvoll einen Masterabschluss in dreizehn technischen Fachrichtungen, welches auch Ihnen zugutekommt.

Abgedeckte Fachrichtungen sind:
Architektur, Bahnwesen, Geodäsie und Geoinformation, Landespflege, Luftfahrttechnik, Stadtbauwesen, Maschinen- und Elektrotechnik in der Verwaltung, Maschinen- und Elektrotechnik der Wasserstraßen, Städtebau, Straßenwesen, Umwelttechnik, Wasserwesen und Wehrtechnik.

Um einem möglichst breiten Publikum diese Information zugänglich zu machen, wenden wir uns nun an Verwaltungen, Hochschulen und Universitäten, Verbände und Kammern, als auch ausgewählte Institutionen.

Die Forschungsergebnisse des DIfU finden Sie im PDF-Format zum Download von der Internetseite des BMVI.

 

Ihr Team Projektbetreuung
Project 70 - BMVI
bmvi-project70bittekeineheitzer-consultingwerbungcom