zum Content

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

Erdbeobachtung mit Drohnenschwärmen: Neues Graduiertenkolleg zur Radarfernerkundung bewilligt

Mit Radartechnik ausgestattete Drohne bei Messungen im Schnee in Garmisch-Partenkirchen Institut für Mikrowellentechnik. Bild: Uni Ulm

 

In Zukunft sollen mit Radarsensoren ausgestattete Drohnenschwärme Verborgenes sichtbar machen. Die technischen Grundlagen werden im nun bewilligten Graduiertenkolleg (GRK) „Kooperative Apertursynthese für Radar-Tomographie“ gelegt. Ab dem Wintersemester entwickeln Promovierende, Postdocs und etablierte Forschende der Universität Ulm und der FAU Erlangen-Nürnberg im GRK neue Konzepte der Radarfernerkundung für die Geowissenschaften. Das Graduiertenkolleg wird für zunächst viereinhalb Jahre mit…

 

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

Anzeigen