zum Content

Freier Routenplaner vom VDV-Preisträger

13.02.2009 VDVinformiert vor 9 Jahr(en)


Der auf offenen Geodaten und Standards basierende Routingdienst openrouteservice.org lässt seit einiger Zeit Routenplanungen durch ganz Europa zu. Der Service enthält neben den „üblichen“ Geodaten viele Extras, wie z, B. GPX-Download (GPS Exchange Format) oder Avoid Areas (zu umfahrende Gebiete). Daneben offeriert openrouteservice.org Points of Interests (POI) und Mehrsprachigkeit. Alle Openrouteservice.org-Angebote wurden in Java 6.0 als Apache Tomcat Servlets implementiert und laufen auf einem Server mit Red Hat Enterprise Linux 5. Die Geodaten kommen vorrangig aus dem Openstreetmap-Projekt.

Der Routenplaner ist seit April letzten Jahres online und entstand auf eine Initiative von Pascal Neis und Alexander Zipf am Geographischen Institut der Universität Bonn. Pascal Neis ist nicht nur Ideengeber, sondern auch Hauptentwickler des freien Routingdienstes. Im Juni 2007 erhielt Neis den VDV-Preis für die bundesweit beste Diplomarbeit im Vermessungswesen. Das Thema seiner damaligen Arbeit:

»Routenplaner für einen Emergency Route Service auf Basis der OpenLS Spezifikation».