zum Content

Geocacher und Berufsinformation

18.12.2016 VDVinformiert Von Florian Dietze-Römkens vor 280 Tagen


Am 10. Dezember 2016 trafen sich in Berlin-Wilmersdorf im Preußenpark etwa 50 Geocacher am Referenzpunkt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, den diese (an einem von drei Standorten) als kostenlosen Service zur Überprüfung von GPS-Empfängern eingerichtet hat.

Teilnehmern aus nah und fern stand der Referent für internationale Angelegenheiten im VDV, Florian Dietze-Römkens, in verschiedenen Sprachen Rede und Antwort zu Fragen verschiedener Koordinatensysteme. Dabei konnte er mit der Broschüre „Arbeitsplatz Erde“, die auf reges Interesse stieß, den Teilnehmern die Berufsbilder der Geodäsie näherbringen. Jugendliche, die demnächst vor der Berufswahl stehen, und auch Studenten, die über ein Zweit- oder Aufbaustudium nachdenken, haben durch den spielerischen Umgang mit Geodaten bei ihrem Hobby bereits ein gesteigertes Interesse, so dass diese Art der Werbung für den Berufsstand bisher immer auf große Resonanz stieß und daher auch weiter verfolgt werden soll.