zum Content

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

Mit dem Hexakopter in Schornsteine gucken: ThyssenKrupp Steel Europe nutzt Miniflugzeuge zur Vermessung und Überprüfung von Anlagen

Vermessungsingenieur Tim Kölscheid mit einem für Revisionsarbeiten eingesetzten Hexakopter. Bild: ThyssenKrupp Steel Europe

 

Sind alle Fugen am 130 Meter hohen Kamin des Kraftwerks Hamborn noch rundum in Schuss? Was genau ist das eigentlich für ein Fleck da unter der Decke des Warmbandwerks? Diesen und vielen anderen Fragen geht das Team Anlagenrevision, Vermessung und Gütesicherung bei ThyssenKrupp Steel Europe nach. „Unser tägliches Brot ist es, genau zu wissen, wie es an den unzugänglichsten Stellen im Unternehmen aussieht – und davon gibt es bei uns ziemlich viele“, erklärt Vermessungsingenieur Tim Kölscheid. Denn…

 

 

Die vollständige Detailansicht dieses Artikels ist nur für VDV-Mitglieder sichtbar.
Wenn Sie bereits Mitglied sind, können Sie sich auf VDVintern (Login) anmelden.

Jetzt Mitglied werden!

 

 

Anzeigen