zum Content

VDV-Bundeskongress 2021 in Leipzig, 6.– 8. Mai 2021

Festvortrag: Die Polarstern – Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung:

Das Org.-Team des VDV-Bundeskongresses 2021 informiert über den geplanten Festvortrag am 8. Mai 2021 zum Thema „Die Polarstern – Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung“.

Foto: Stefanie Arndt; © Alfred-Wegener-Institut / Stefanie Arndt, CC-BY 4.0

Foto: Thomas Ronge; © Alfred-Wegener-Institut / Tomas Ronge, CC-BY 4.0

Foto: Mario Hoppmann; © Alfred-Wegener-Institut / M. Hoppmann, CC-BY 4.0

Am 12. Oktober 2020 kehrte nach über einem Jahr in der zentralen Arktis das deutsche Forschungsschiff „Polarstern“ in seinen Heimathafen Bremerhaven zurück. Noch nie zuvor war ein Eisbrecher im Winter in der Umgebung des Nordpols, konnten internationale Forschende so umfassend dringend benötigte Klimadaten in der am stärksten vom Klimawandel betroffenen Region sammeln. Festgefroren an einer Eisscholle trotzte die Polarstern extremer Kälte, arktischen Stürmen, einer sich ständig verändernden Meereis-Umgebung – und den  Herausforderungen der Corona-Pandemie. Die MOSAiC-Expedition endete damit nach 389 Tagen und über 12 Monaten als die größte Arktisforschungsexpedition aller Zeiten erfolgreich.

Im September 2019 verließ das Schiff den norwegischen Hafen Tromsø in Richtung zentrale Arktis. Mitten im Epizentrum des Klimawandels ließ sich die Polarstern im Eis einfrieren und es begann eine einjährige Drift mit dem Eis über die Polkappe, vollständig den Kräften der Natur ausgeliefert. Die Route und Geschwindigkeit bestimmte allein die Drift des Eises, getrieben von Wind und Strömung. Insgesamt 442 wissenschaftliche Fahrtteilnehmende, Polarstern-Crewmitglieder, Nachwuchsforschende, Lehrkräfte und Medienschaffende waren während insgesamt fünf Expeditionsabschnitten dabei. Sieben Schiffe, mehrere Flugzeuge sowie mehr als 80 Institutionen aus 20 Ländern beteiligten sich an der MOSAiC-Expedition. Die wissenschaftlichen Teilnehmenden der Expedition aus 37 unterschiedliche Nationalitäten hatten ein  gemeinsames Ziel: die komplexen Wechselwirkungen im Klimasystem zwischen Atmosphäre, Eis, Ozean und dem Leben zu erforschen und besser in Klimamodellen darzustellen. Voller Eindrücke aus der sich wandelnden Arktis kamen sie zurück, mit einem einmaligen Datenschatz, dessen Auswertung und Analyse eine ganze Generation von  Klimaforschenden beschäftigen wird [Quelle: Alfred-Wegener-Institut].

Dem VDV und seinem örtlichen Organisationsteam für den VDV-Bundeskongress 2021 vom 6. bis 8. Mai 2021 ist es gelungen, einen der drei Kapitäne des deutschen Forschungsschiffes „Polarstern“, Stefan Schwarze, und Prof. Dr. Macke vom Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e.V. für den Festvortrag des VDV-Bundeskongresses 2021 zum Thema „Die Polarstern – Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung“ zu gewinnen. Der Festvortrag teilt sich dabei in die Vorstellung des Schiffes sowie deren Navigation und in einen wissenschaftlichen Teil, in dem über frühere Expeditionen sowie über die aktuell erfolgreich zu Ende gegangene MOSAiC-Driftkampagne berichtet wird, auf. Freuen Sie sich über einen einzigartigen Festvortrag zum VDV-Bundeskongress 2021.

Anzeigen