zum Content

Wussten Sie eigentlich...

...dass dem VDV erhebliche Gebühren entstehen, wenn Sie Ihren Beitrag nicht per Lastschrift abbuchen lassen? Wird der Beitrag vom Mitglied „händisch“ (auch wenn’s online gemacht wird) überwiesen, entstehen dem Verband jedesmal 25 bzw. 60 Cent Bankgebühren. Zudem muss jede Buchung vom Schatzmeister dem jeweiligen Mitglied zugeordnet werden. Das macht extrem viel Arbeit. Und nicht nur das: sehr oft wird von einigen Mitgliedern auch vergessen, dass der Beitrag fällig ist. Dann muss der Schatzmeister auch noch Mahnschreiben versenden. All das kostet sehr viel ehrenamtliche Zeit und zusätzliches Porto.

Ersparen Sie sich und uns den unnötigen Aufwand und lassen Sie die Beiträge bitte per SEPA-Mandat abbuchen. Sie wissen bestimmt: einer Abbuchung können Sie bis zu acht Wochen ohne Angabe von Gründen widersprechen, es ist also sicher und verlässlich. Der VDV-Schatzmeister ist Ihnen gerne behilflich.

Es dankt Ihnen Ihr VDV-Präsidium!

Anzeigen