zum Content

Berufsinformation am Humboldt-Gymnasium

16.12.2019 Landesverband Hessen Von Bernd Sack vor 67 Tagen


Termin: 10.09.2019
Ort: Bad Homburg v.d.H.


Die Schülerinnen und Schüler geben beim Ratespiel ihre Streckenschätzung ab (alle Fotos: © IngKH Torsten Reitz)

Mit Interesse folgen die Anwesenden den Ausführungen von Dipl.-Ing. Andreas Hörl

Dipl.-Ing. Oliver Stöppler am Laserscanner

Der Landesvorsitzende Dipl.-Ing. Bernd Sack während der Vorstellung und Einführung in die Geodäsie

Gemeinsame Initiative der Ingenieurkammer Hessen (IngKH), dem Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (BDVI-Landesgruppe Hessen) und dem Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV-Landesverband Hessen) am 10. September 2019 am Humboldt-Gymnasium in Bad Homburg v.d.H. zur Nachwuchsförderung im Vermessungswesen. Im Vorfeld wurden etliche Schulen im Rhein-Main Gebiet angeschrieben, um für unseren Beruf zu werben.

Die Schülerinnen und Schüler wurden zu Beginn im Klassenzimmer vom VDV-Landesvorsitzenden Bernd Sack begrüßt und mit einer Power Point Präsentation in die Geodäsie eingeführt. Er beschreibt die vielfältigen Berufsmöglichkeiten und sehr guten Berufschancen mit entsprechender Karriere. 

Im Anschluss zeigten die Mitarbeiter Dipl.-Ing. Andreas Hörl und Dipl.-Ing. Oliver Stöppler vom Vermessungsbüro ÖbVIs Wittig und Kirchner modernste Sensoren / Vermessungsgeräte in der praktischen Anwendung der Weltvermesser. Stöppler stellte den Einsatz eines Laserscanners vor und erläutert die Aufnahmetechnik und Auswertung anhand von abgeschlossenen Projekten. Ein Scan des Klassenzimmers war eine Selbstverständlichkeit.

Auf dem Schulgelände präsentierte Hörl moderne Vermessungsinstrumente und erklärte die Handhabung eines elektronischen Tachymeters mit Tablett und einen GPS Empfänger (GNSS).

Den Schülerinnen und Schülern wurde zum Abschluss eine Streckenschätzung angeboten und die Sieger mit Preisen belohnt. Gesponsert wurde der Preis vom Vizepräsidenten der IngKH, ÖbVI Dipl.-Ing. Jürgen Wittig. Er und sein Team unterstützten die Nachwuchskampagne sehr. Dank an den Fotografen Torsten Reitz für die zur Verfügung gestellten Fotos.