zum Content

Landesmitgliederversammlung 2016

25.10.2016 Landesverband Thüringen Von Gerald Heilwagen vor 3 Jahr(en)


Termin: 21.10.2016 13:00
Ort: Dienstedt/Ilm


Bericht des Landesvorsitzenden zur Landesmitgliederversammlung 2016 am 21.10.2016 in Dienstedt/Ilm

Die letzte Landesmitgliederversammlung (mit Wahlen) fand am 29. März 2014 im Bildungszentrum der Techniker-Krankenkasse in Hayn bei Erfurt statt.

Im Berichtszeitraum hat der VDV-Landesverband zu folgenden Entwürfen von Verordnungen und Gesetzen schriftlich Stellung genommen:

- Änderung des Thüringer Geodateninfrastrukturgesetzes (März 2016)

- Änderung der Thüringer Verwaltungskostenordnung für das amtliche Vermessungswesen (Juli 2016)

- Änderung der Thüringer Verwaltungskostenordnung für die Gutachter-ausschüsse (August 2016)

- Thüringer Architekten- und Ingenieurkammergesetz (September 2016)

 

Zum Entwurf des ThAIKG (Ablösegesetz für Gesetz aus 2008) findet ein mündliches Anhörungsverfahren im Landtag am 03. November 2016 statt.

Der VDV Thüringen unterstützt, zusammen mit BDVI und DGfK die Initiative des DVW-Landesvereins zur Gewinnung von Berufsnachwuchs durch Beteiligung an Ausbildungs- und Berufsmessen, dem Angebot an Praktikumsstellen, der Kooperation mit Hochschulen benachbarter Bundesländer u.a. Torsten Zschech (auch Referent für Bildung) nahm diesbezüglich an einer Beratung an der FH Anhalt in Dessau am 26. Januar 2016 teil. Ebenso vertrat er den VDV auf mehreren Workshops und betreute den Stand auf den „Berufsorientierungstagen“ am 23.10.2015 in Leinefelde.

Am 29.06.2016 fand ein Gespräch der Verbände BDVI, DVW, DGfK und VDV mit dem Staatssekretär des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), Dr. Klaus Sühl, zum Thema: Nachwuchs im Bereich der Geodäsie und Geoinformation“ in Erfurt statt. Weitere Teilnehmer waren: Ulrich Püß (Referatsleiter Katasterverwaltung TMIL) und Prof. Karl-Friedrich Thöne (Abteilungsleiter Landentwicklung TMIL, † 15.07.2016). Im Gespräch wurden insbesondere die Chancen für ein duales Studium (Bachelor-Ausbildung i.V.m. Laufbahnausbildung für den gehobenen vermessungstechnischen Dienst) diskutiert.

Im Zuge der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform ist die Umstrukturierung der Kataster- und Flurbereinigungsverwaltung zu erwarten. Im Geschäftsbereich des TMIL ist die Bildung von zwei Sonderbehörden (mit regionalen Geschäftsstellen) vorgesehen. Bei einer der beiden Vorzugsvarianten finden sich das TLVermGeo und die unteren Flurbereinigungsbehörden (ÄLF) zusammen in einer Landesbehörde wieder.

Im Berichtszeitraum gab es eine Anfrage in einem Rechtsstreit wegen Beschädigung eines Messinstrumentes und eine Anfrage zu einem Stellengesuch eines Vermessungstechnikers.

In der Vereinsarbeit gab es folgende Höhepunkte:

Zum 25-jährigen Bestehen des Landesverbandes Thüringen fand am 18. April 2015 eine Festveranstaltung in der Traukirche von J.S. Bach in Dornheim bei Arnstadt statt. Den Festvortrag hielt der Buchautor Carsten Berndt über den Thüringer Universal-gelehrten Melissantes. Der Einladung waren neben den Landesvereinsspitzen von DVW, BDVI und DGfK, die Ingenieurkammer Thüringen und der DVW-Präsident Prof. Thöne gefolgt. Die von den Gästen hochgelobte Veranstaltung fand auch Erwähnung in der Lokalpresse.

Zum Tag des Grenzsteins im Forsthaus Erfurt-Willrode hielt der Landesvorsitzende, auf Einladung des DVW Thüringen, einen Vortrag zum Thema: „Historische Landesgrenzen des Herzogtums Sachsen-Gotha am Beispiel einer Exklave“. Die Veranstaltung am 28. Februar 2016 im Jagdsaal des Forsthauses war gut besucht. Ein Artikel von Elisabeth Groos erschien dazu im VDVmagazin 3/2016.

Am 21.05.2016 betreuten beim Geocaching Mega Event „Cachen im grünen Herzen Deutschlands 2016“, Torsten Zschech und Gerald Heilwagen den Stand auf dem ega-Park Erfurt. Die Unterstützung galt dem Initiator, VDV-Vorstandsmitglied von Berlin/Brandenburg, Referent für internationale Angelegenheiten im VDV-Präsidium (EGoS) Florian Dietze-Römkens. Auf dieser Veranstaltung konnte Werbung für unseren Berufsstand gemacht werden. Im VDVmagazin 4/2016 erschien dazu ein Beitrag.

Anlässlich der Eröffnung des letzten Teilstückes des Nessetal-Radweges im Landkreis Gotha am 23.09.2016, erläuterte Torsten Zschech historische Hintergründe der Landesgrenze zwischen dem einstigen Herzogtum Gotha und dem preußischen Landesteil um Erfurt. ÖbVI Zschech hatte im Zuge des Wegebaues den Auftrag, die Grenzen des Wegegrundstückes festzustellen. Am Schnittpunkt von Landesgrenze und Wegegrundstück wurde ein alter Landesgrenzstein gesetzt und an diesem Tage eingeweiht. Die Veranstaltung auf Einladung der Gemeinden war, auch von Fachkollegen, gut besucht.

Die vierteljährlichen VDV-Stammtische im Restaurant „Gartenstadt“ in der Binderslebener Straße und anderen Lokalitäten in Erfurt wurden nach Bekanntwerden des Tagungsortes der BMV 2017 in Thüringen für die Vorbereitung der BMV genutzt.

Zu den DVW- und BDVI-Jahrestagungen und den Festveranstaltungen zum 25-jährigen Bestehen dieser Verbände war der Vorsitzende oder ein Vorstandsmitglied regelmäßig eingeladen und vertreten.

An der Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der DGfK-Sektion Thüringen am 04. Juni 2016 in Gotha nahm Torsten Zschech teil.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des benachbarten VDV-Landesverbandes Sachsen-Anhalt besuchten der Vorsitzende und sein Stellvertreter die Landes-mitgliederversammlung in Bernburg/Saale.

Nachfolgende Veranstaltungen wurden besucht:

-       DVW-Jahresabschlusstreffen aller Verbände (Dezember)

-       Geodätisches Kolloquium an der FH Erfurt am 03.12.2015 (Antrittsvorlesung Prof. Wiedemann; † Mai 2016) und 14.04.2016
        (Vortrag BIM)

-       DGfK-Busfahrt zur Ausstellung „Weltvermesser – das Goldene Zeitalter der Kartographie“ im Weser-Renaissance-
        Museum Schloss Brake in Lemgo am 07.11.2015

-       DVW-Fachexkursion zum Wasserstraßenkreuz Magdeburg und Besuch des Bodenschätzungsmuseums in der
        Magdeburger Börde am 20.08.2016

-       Besuch der Gothaer Kartenwochen im Schloss Friedenstein und im Perthes-Forum (Oktober/November)

-       INTERGEO (seit 2016 anerkannte Bildungsveranstaltung nach Bildungsfreistellungsgesetz des Landes Thüringen)

 

Der Vorsitzende bzw. Stellvertreter nahm an den halbjährlichen Bundesvorstandssitzungen (Mai/Juni und November) in Hannover teil. Schwerpunkte der Sitzungen waren die Themen BIM (Building Information Modeling), Open-Data, länderübergreifende europäische Kontakte (EGoS), IGG (Interessengemeinschaft Geodäsie) / Geodäsie-Akademie und die Mitglieder-/Nachwuchswerbung.

Die Bundesmitgliederversammlung 2015 mit Fach- und Rahmenprogramm fand im Juni 2015 im hessischen Fulda statt. Teilgenommen haben der Vorsitzende und der Stellvertreter. Die nächste Bundesmitgliederversammlung im Jahr 2017 findet in Erfurt statt. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits seit einem Jahr.

Der Vorsitzende und/oder Stellvertreter haben an der jährlichen Verleihung des Goldenen Lotes in Köln teilgenommen. Preisträger waren im Jahr 2014 Prof. Dr. Klaus Grewe (für seine herausragende wissenschaftliche Arbeiten und Publikationen zur Erforschung römischer Aquädukte), im Jahr 2015 Prof. Dr. Hans Fröhlich, Ingenieur, Hochschullehrer und Geodät, † 2016, auch Referent beim Geodätischen Kolloquium in Weimar) und im Jahr 2016, die Theaterproduzentin, Intendantin und künstlerische Leiterin von Kampnagel Hamburg Amelie Deuflhard (für ihr herausragendes zivilgesellschaftliches und künstlerisches Engagement für Flüchtlinge).