zum Content

14. Landesmitgliederversammlung

16.10.2015 Landesverband Sachsen-Anhalt Von Achim Dombert vor 4 Jahr(en)


Termin: 16.10.2015
Ort: Bernburg


25 Jahre VDV-Mitgliedschaft - Silberne Verbandsnadel (v.r.) Präsident Dipl.-Ing. Wilfried Grunau, Ehrenlandesvorsitzender Dipl.-Ing. Karl-Heinz Winkler, Dipl.-Ing. Joachim Großheim, Dipl.-Ing. Michael Jakobi, Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Zohm, Dipl.-Ing. Henry Brumme, Dipl.-Ing. Udo Reimer, Landesvorsitzender Dipl.-Ing. Achim Dombert (nicht auf dem Bild: Dipl.-Ing. Uwe Burmeister)

(v.l.) Ehrenlandesvorsitzender Dipl.-Ing. Karl-Heinz Winkler, Prof. Dr.-Ing. Heinz Runne, Dipl.-Ing. Reinhard Duckstein, Dipl.-Ing. Diana Eberhardt, Dipl.-Ing. Udo Reimer, Dipl.-Ing. Tobias Höhne, Dipl.-Ing. Olaf Geyer, Dipl.-Ing. Antje Radde, Dipl.-Ing. Anke Junghans, Dipl.-Ing. Henry Foltin, Landesvorsitzender Dipl.-Ing. Achim Dombert (nicht auf dem Bild: Dipl.-Ing. Andreas Zeller)

(v.l.) Geschäftsführer Dipl.-Ing. Burkhard Kreuter, Präsident Dipl.-Ing. Wilfried Grunau, Ehrenlandesvorsitzender Dipl.-Ing. Karl-Heinz Winkler, Vizepräsident Dipl.-Ing. Klaus Meyer-Dietrich

Am Freitag dem 16.10.2015 traf sich der VDV-Landesverband Sachsen-Anhalt zu seiner 14. Landesmitgliederversammlung. Das Schloss in Bernburg bildete den würdigen Rahmen für die Veranstaltung die unter dem Motto „25 Jahre - VDV-Landesverband Sachsen-Anhalt“ stand. Der Landesvorsitzende konnte den Präsidenten des VDV, Wilfried Grunau, begrüßen. Ebenso die treuen Besucher des Landesverbandes Bundesgeschäftsführer Burkhard Kreuter und den Vizepräsidenten Klaus Meyer-Dietrich. Eine ebenso große Ehre war es den Landesvorsitzenden des VDI Sachsen-Anhalt Prof. Dr.-Ing. Mirko Peglow sowie den Präsidenten des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation des Landes Sachsen-Anhalt Jörg Spanier und Landesvorsitzenden des VDV-Landesverbandes Thüringen Gerald Heilwagen begrüßen zu können.

 

In seinem Grußwort ging VDV-Präsident Wilfried Grunau auf die Bedeutung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt für den VDV ein und fasste bedeutende Punkte in der Entwicklung des VDV in den letzten 25 Jahren in kurzen Worten zusammen. Prof. Mirko Peglow (VDI) fand vor allem klare Worte für die Bedeutung des Ingenieurs für die Gesellschaft im Allgemeinen und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit der Ingenieurverbände. Daraus entwickelte sich eine kurze Diskussion. Diese verzögerte ein wenig den nächsten Programmpunkt.

 

Der Ehrenlandvorsitzende Karl-Heinz Winkler hielt, in der ihm eigenen Art, einen herzerfrischenden Vortrag über die Highlights der 25-jährigen Geschichte des Landesverbandes. Beantwortet wurde diese Rede vom Vizepräsidenten Klaus Meyer-Dietrich der ebenfalls Zeitzeuge der Gründungsveranstaltung am 29.09.1990 in Dessau ist. Es folgten zwei Fachvorträge. VDV-Kollege Phillipe Kluge referierte über die Vermessung antiker Bienenkorbgräber im Oman. In seinem Projekt verglich er 3D-Aufnahmen der Gräber mit dem Laserscanner mit den 3D-Modellen aus hochauflösenden Fotos (Dense-Image-Matching). Im Anschluss sprach André Normann von der imp-GmbH über die Bedeutung von 3D-Visualisierungen bei der Bürgerbeteiligung. In der Live-Vorführung der Software NOUN3D ließen sich die Ausführungen für die mehr als 40 Teilnehmer ganz praktisch erfassen.

 

Nach den Fachvorträgen stand eine kurze Führung im Schlosshof sowie die Besteigung des Bergfrieds - des sogenannten Eulenspiegelturmes - an. Der Museumsdirektor Dr. Roland Wiermann ließ es sich nicht nehmen uns persönlich einen kurzen Abriss der Schlossgeschichte und des Eulenspiegelturmes zu geben.    

 

Nach der doch recht nasskalten Führung und der schweißtreibenden Besteigung des Turmes tat die Kaffeepause recht gut. Das Catering wurde von der ortsansässigen Gaststätte Lindenhof übernommen - der selbstgebackene Kuchen kam jedoch aus der Mitte des VDV-Landesverbandes! Mit der Kaffeepause endete dann auch der öffentliche Teil der Versammlung und der Landesvorsitzende eröffnete die 14. Landesmitgliederversammlung und begrüßte die 33 wahlberechtigten VDV-Mitglieder sowie die Ehrengäste. Der Bericht des Landesvorsitzenden fasste in der gebotenen Kürze die Aktivitäten des Landesverbandes in den letzten 2 Jahren zusammen. Ein besonderer Punkt waren die diversen Aktionen des Landesverbandes die entweder selbst organisiert waren - oder bei denen der Landesverband durch eine finanzielle Beteiligung als Mitveranstalter auftrat. Der große Tag der Ingenieure (Pretziener Wehr) am 18.06.2015 war leider nur von wenigen VDV-Mitgliedern besucht worden. Auch die Besucherzahlen weiterer Veranstaltungen wurden als „ausbaufähig“ bezeichnet. Die letzte Exkursion (F60 und Spreewald) z.B. hätte gar nicht stattfinden können, wenn nicht so viele treue Nichtmitglieder mitgefahren wären. Die Mitgliederzahlen des Landesverbandes sind leicht rückläufig. Dies ist jedoch kein Anlass „die Schultern hängen zu lassen“. Die vielfältigen Aktivitäten sorgen dafür, dass auch Fachfremde vom VDV überzeugt werden konnten. Ein Anfang des Jahres für ca. 6 Monate ausgeschriebener Wettbewerb der Landesverbände zum Thema: „Wer wirbt die meisten Vollmitglieder?“ hat der Landesverband Sachsen-Anhalt gewonnen! Kein anderer Landesverband hat im dem ausgeschriebenen Zeitraum mehr Vollmitglieder geworben als Sachsen-Anhalt. Nach dem Bericht des Landesvorsitzenden schlossen sich die Berichte der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer an. Der Vorstand wurde entlasst. Die Vorstandswahlen wurden in bewährter Weise vom Vizepräsidenten Klaus Meyer-Dietrich mit Bundesgeschäftsführer Burkhard Kreuter als Wahlhelfer geleitet.

 

Das Ergebnis der Vorstandswahl war:

Stellvertretender Landesvorsitzender: Olaf Geyer
Referent für den freien Beruf: Andreas Zeller
Referent für berufliche Weiterbildung: Tobias Höhne
Referent für Hochschulangelegenheiten: Prof. Heinz Runne
Referent für Kulturlandschaft und Tourismus: Reinhard Duckstein

Als Kassenprüferin wurde Diana Eberhardt gewählt.

 

In diesem Zusammenhang nutzte Klaus Meyer-Dietrich die Gelegenheit zu betonen wie wichtig die Teilnahme von Fachfremden an den gesellschaftlichen Aktivitäten des VDV ist. Auch so - so Klaus Meyer-Dietrich weiter - kann Fachfremden unser Beruf nähergebracht werden.

 

In dieser Landesmitgliederversammlung konnten folgende Personen für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Passend zu dem Motto der Veranstaltung fasste Präsident Wilfried Grunau in der Laudatio für die Geehrten einige Begebenheiten von vor 25 Jahren zusammen und übergab anschließend die Urkunden und die Silberne Verbandsnadel.

 

Die Geehrten waren im Einzelnen:

Henry Brumme
Uwe Burmeister (nicht anwesend)
Joachim Großheim
Michael Jakobi
Udo Reimer
Karl-Heinz Winkler
Hans-Jürgen Zohm

 

Da keine Anträge zur Mitgliederversammlung vorlagen, konnte die Versammlung um 18 Uhr geschlossen werden. Danach gab es noch einen kleinen Imbiss.

 

Als Landesvorsitzender möchte ich mich herzlich bedanken, dass so viele Mitglieder und Ehrengäste die Veranstaltung besucht haben. Ich bedanke mich beim VDV-Kollege Reiner Lücke (Büro Koordinatenfänger, Nienburg) für das Sponsoring der Raummiete. Den neuen Trägern der silbernen Verbandsnadel danke ich für ihre Treue zum VDV, den neu gewählten Vorstandsmitgliedern wünsche ich viel Erfolg und Schaffenskraft für ehrenamtliche Arbeit im VDV. Zuletzt bleibt mir dem bewährten Organisationsteam bestehend aus den VDV-Kolleginnen Anke Junghans, Manuela Sommer und Ursula Bergien für deren Arbeit beginnend bei der Raumdeko, übers Tagungsbüro bis zum selbstgebackenen Kuchen u.v.a.m. zu danken. Abschließen möchte ich mit dem letzten Satz aus der Versammlung: „Auf Wiedersehen in… das klären wir noch!“