zum Content

40 Jahre VDV-Bezirk Paderborn - Viel Prominenz bei Ausstellungseröffnung in der Sparkasse

18.04.2008 Bezirk Paderborn vor 12 Jahr(en)


Termin: 17.04.2008
Ort:


linkes Bild: Ausstellung 40 Jahre VDV-Bezirk Paderborn

rechtes Bild: Die Prominenz eröffnet (von links stv. Bürgermeister Pavlicic, Vorsitzender VDV-PB Siekmann- Böhm, Vostandsmitglied Sparkasse Hahn, MdB Berg, MdB Wächter, Landrat PB Müller und VDV-Vizepräsident Meyer-Dietrich)

linkes Bild: Die drei anwesenden Gründungsmitglieder Heinz-Dieter Tilly, Heinz Schäfers und Günter Massong.

rechtes Bild: Ehrung für 20 Jahre Kassen- führung: R.-G. Siekmann- Böhm und Meinolf Schulte.

 

 

 

 

Auf den Tag genau 40 Jahre nach der Gründungsveranstaltung am 18. April 1968 lud der Bezirk Paderborn Mitglieder, Freunde und viele prominente Gäste zu einer Jubiläumsverantaltung in der Sparkasse Paderborn ein. Neben den Bundestagsabgeordneten des Hochstifts, Ute Berg (SPD) und Gerhard Wächter (CDU) zählten der Landrat des Kreises Paderborn, der stv. Bürgermeister Paderborns, der Leiter des Dezernats 31 beim Regierungspräsidenten und die Katasteramtsleiter der Kreise Höxter und Paderborn zu den Jubiläumsgästen. Mit ihrer Teilnahme an der Feier unterstrichen sie die große Bedeutung der Vermessung allgemein und eines starken Berufsverbandes im Besonderen. In ihren Grußworten gingen die Gäste ein auf das zunehmende Gewicht der Geodatenerhebung und -haltung bei allen planerischen und konzeptionellen Entscheidungen in unserer modernen Informationsgesellschaft. Die Leistungen der Vermessungsingenieure - auch wenn sie vielfach "im Verborgenen" arbeiten - wurden anerkannt und hervorgehoben.



Der Vizepräsident des VDV, Klaus Meyer-Dietrich, ging in seinem emotional gehalten Grußwort auch auf die aktuelle Problematik des Referentenentwurfs zur HOAI ein und nutzte die Gelegenheit, den Vertretern aus Politik und Verwaltung die kürzlich beschlossene Weseler Resolution zu überreichen. In seiner anschließenden Festrede gab er einen eindrucksvollen überblick über die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse und über die vermessungstechnischen Entwicklungen der letzten Jahrzenhnte seit Gründung des Bezirks. Abgerundet wurde die Zeitreise durch die jeweiligen Aktivitäten des Bezirks Paderborn.



Von den zehn Gründungsmitgliedern aus dem Jahr 1968 konnte Ralph-Gerald Siekmann-Böhm als Vorsitzender des Bezirks Paderborn die Herren Günter Massong, Heinz Schäfers sowie Heinz-Dieter Tilly auf der Feier persönlich begrüßen. Vier weitere Gründungsmitglieder waren leider verhindert, sie ließen aber herzliche Grüße übermitteln. Nach den Grußworten und der Festrede wurde Meinolf Schulte für seinen langjährigen Einsatz im Bezirk geehrt. Seit mittlerweile zwanzig Jahren führt er die Bezirkskasse und ist als zuverlässiges Mitglied des Vorstands geschätzt. Für sein Engagement wurde ihm im Rahmen der Feierlichkeiten ein Präsent seiner Verbandskollegen überreicht.



Als weiterer Höhepunkt des Abends wurde in der Sparkasse Paderborn, Geschäftsstelle „Schildern“, eine 14-tägige Ausstellung zum Thema „Vermessung in Paderborn“ eröffnet. Im Kassenraum der größten Zweigstelle der Sparkasse haben die Kollegen eine Reihe Stellwände mit Informationstafeln und Kartenwerken bestückt. Der Besucher erhält einen kompakten überblick über Produkte und Dienstleistungen der Vermessung, sowie über die verschiedenen Einsatzgebiete eines Vermessungsingenieurs oder Geoinformatikers. Zusätzlich werden Organisation, Aufbau und Ziele des VDV und auch die Aktivitäten des Bezirks Paderborn gezeigt. Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Vielzahl von Exponaten in insgesamt sieben Vitrinen, die sich mit historischen Instrumenten, Arbeitsmitteln aus den vergangenen Jahrzehnten und Fachliteratur beschäftigen. Während des Abends wurden durch den Kollegen Matthias Rötter Messgeräte der neuesten Generation vorgeführt und den interessierten Kollegen erläutert.

Nach dem offiziellen Teil des Abends wurden die Gäste zu einem kleinen Imbiss in die untere Etage der Sparkasse gebeten. Auch hier war überall Historie zu sehen: Die Kellerräume der Sparkasse sind teilweise in historischem Zustand belassen und Teile der alten Immunitätsmauer sind durch einen Glasboden in den Räumlichkeiten sichtbar. Für die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung dankt der Vorstand allen Teilnehmern, besonders den vielen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben. Für die umfangreiche Unterstützung durch die Sparkasse Paderborn sagen wir ebenfalls herzlichen Dank.




Dateien:
40JahreVDVPB.pdf1.9 M