zum Content

40 Jahre VDV-Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein

09.05.2012 Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein vor 8 Jahr(en)


Termin: 19.10.2008
Ort: Hamburg


vor dem Hamburger Rathaus

Magellan-Terrassen

 

 

19.10.2008

Der VDV-Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein wurde vor 40 Jahren im Herbst 1968 gegründet. Aus diesem Anlass hatte der Vorstand seine Mitglieder zu einer etwas anderen Feier eingeladen, nämlich einen Tag in Hamburg mit Besuchsprogramm: Rathausbesichtigung, Hafencitybegehung und Hafenrundfahrt.

Es waren 44 Mitglieder dieser Einladung gefolgt und unter sehr sachkundiger Führung wurde das Hamburger Rathaus mit Bürgerschaft auf der einen Seite und dem Hamburger Senat (Regierung) auf der anderen Gebäudeseite gezeigt und die einzelnen Räume mit sehr schmuckvoller Einrichtung erläutert. Im Rathaus wird der Reichtum der Hansestadt Hamburg sichtbar und das Bürgertum und die Kaufleute  des 19. Jahrhunderts wollten es auch zeigen.

Anschließend ging es zu Fuß durch dass Fleetviertel, wo eine Pause für einen Imbiss eingelegt wurde. Der Vizepräsident des VDV, Herr Meyer-Dietrich, hat für den VDV-Bundesvorstand die besten Grüße ausgerichtet und dem Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein zum Jubiläum gratuliert.

Die Hafencity ist zurzeit Hamburgs größte Baustelle, wo auf dem ehemaligen Hafengelände ein Stadtviertel zum Wohnen, Arbeiten und Leben mit Kunst und Kultur, einer Universität, usw.  nahe der Elbe entsteht. Das neue Wahrzeichen der Hansestadt, die Philharmonie, entsteht direkt an der Elbe. Die ersten Kaianlagen sind schon fertig bebaut und Wohnungen bezogen worden. Insgesamt wird noch ca. 15 Jahre gebaut, bis alles fertig sein wird.

Eine Hafenrundfahrt der besonderen Art unter dem Thema: „Von Schatzkisten und Pfeffersäcken" durch die alte Speicherstadt und die heutigen modernen Hafenanlangen bildete den Abschluss dieses Jubiläumstages, der für die Mitglieder dank der großen Resonanz zu einem besondern Tag wurde. Der Vorsitzende Hans Neumann bedankte sich zum Abschluss bei der Organisatorin Frau Scheper für diese gelungene Veranstaltung.

 

(Werner Wagener)