zum Content

50 Jahre - Institut für Photogrammetrie der Universität Stuttgart

07.03.2016 GIC - Geo Info College Von Burkhard Kreuter vor 4 Jahr(en)


Termin: 08.04.2016
Ort: Stuttgart


Am 1. April 1964 wurde Herr Prof. Dr. Friedrich (Fritz) Ackermann als Professor für Photogrammetrie und Vermessungswesen an die Universität Stuttgart berufen. Im Zuge dieser Berufung wurde kurz darauf das Institut für Photogrammetrie gegründet. Herr Prof. Ackermann hat mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die weltweite Anerkennung des Instituts aufgebaut, indem anfänglich die Blockausgleichung und Katasterphotogrammetrie im Vorder-grund standen, in den frühen 1980er Jahren die digitale Bildkorrela-tion mit Anwendungen im Nahbereich wie auch der automatischen Aerotriangulation und später Untersuchungen zur GPS-gestützten Aerotriangulation sowie das Laser Profiling hinzukamen.

Mit der Berufung von Prof. Dr. Dieter Fritsch zum 1. Juni 1992 wurde der exzellente Ruf des Instituts weiter ausgebaut. Viele Beiträge in Forschung und Entwicklung in Bereichen der Geoinfor-matik sowie des Laserscannings, der digitalen Kamerakalibration, der automatischen Generierung von 3D-Stadt- und Gebäudemodel-len, neuen Lösungen des Structure-from-Motion-Problems sowie der dichten Bildzuordnung, des Mobile Mappings und der 3D/4D App für Virtual Reality Visualisierungen haben das Institut weltweit positioniert.

Daher kann das Institut am 1. April 2016 auf eine Historie von 50 Jahren zurückblicken. Dies ist ein Grund zum Feiern.

Hiermit darf ich stellvertretend für das Institut für Photogrammetrie der Universität Stuttgart alle Freunde, Kolleginnen und Kollegen, ehemalige und jetzige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle ehe-maligen und jetzigen Doktoranden, und alle ehemaligen und jetzi-gen Studenten der Studiengänge Geodäsie und Geoinformatik wie auch GEOENGINE zu einer Festveranstaltung am
Freitag, den 8. April 2016, 14.00 Uhr (s.t.) ganz herzlich einladen. Ich freue mich, Sie alle in Stuttgart begrü-ßen zu dürfen.




Dateien:
50-Jahre-ifp.pdf202 K