zum Content

Bahnhofstunnel Magdeburg

19.08.2016 Bezirk Magdeburg Von Manuela Sommer vor 3 Jahr(en)


Termin: 30.06.2016 13:00
Ort: Magdeburg


Besuchergruppe

Besuchergruppe

25 jährige VDV-Mitgliedschaft: Bezirksvorsitzender Dipl.-Ing. Tobias Höhne (rechts) überreicht die silberne VDV-Mitgliedsnadel an Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Matheja

Schweres Gerät beim Tunnelbau

Seit einigen Monaten wird im Stadtzentrum von Magdeburg ein Tunnel gebaut. Dieser soll bis zum Jahr 2020 am Hauptbahnhof entstehen und den Autoverkehr aufnehmen. Gleichzeitig saniert die Deutsche Bahn hier ihren Eisenbahnknoten am Hauptbahnhof Magdeburg und erneuert die Brücken über die hier entlang führende Straße mit dem entstehenden Tunnel.

Die Mitglieder des VDV-Bezirks Magdeburg hatten am 30.06.2016 die Gelegenheit sich den Baufortschritt dieser Großbaustelle genau anzusehen.

In einem zur Information der Bevölkerung dienenden Infocontainer gab es eine kurze Einführung. So war zu erfahren, welche Vorarbeiten vor der eigentlichen Bauphase durchzuführen waren. Es wurde mit Kampfmitteluntersuchungen begonnen, da noch heute Bomben aus dem zweiten Weltkrieg im Stadtgebiet liegen. Durch geeignete Baumaßnahmen wurde auch sichergestellt, dass es während der Bauphase nicht zu Wassereinbrüchen auf der Baustelle kommt. Aber auch die einzelnen Bauabschnitte wurden kurz angesprochen.

Dann ging es zu Fuß über die Baustelle. Wir kamen vorbei an einem großen Bohrer der entlang des Baufeldes Löcher bohrte, um Betonpfähle tief ins Erdreich zu platzieren. Diese werden zukünftig Teil der Außenwände des Tunnels. Eine weitere Maschine bohrte Löcher in vorhandenes, baufeldbegrenzendes Mauerwerk. Hierüber wird später über Hochdruck­injektionen das dahinter liegenden Erdreich stabilisiert.

Insgesamt erhielt man einen guten Überblick über das derzeitige und einen Einblick in das zukünftige Baugeschehen. Am Ende der interessanten Führung war ganz sicher: Wir wollen die weiteren Veränderungen beim Tunnelbau auch zukünftig durch Baustellenführungen beobachten.

Danach wurde noch ein kurzer Ausflug in die Magdeburger Festungsgeschichte unternommen. Im unterirdischen Magdeburg gab es interessante Einblicke in einen Tunnel der schon zu Otto von Guerickes Zeiten als Ausgang aus der Stadt diente und in einige Bauten einer Bastion der ehemaligen Festungsanlagen Magdeburgs.

Gutes italienisches Essen, das eine oder andere kühle Getränk, und die Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen bildeten den Abschluss dieses gelungenen Nachmittages. VDV-Kollege Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Matheja erhielt in diesem angenehmen Rahmen vom Bezirksvorsitzenden Dipl.-Ing. Tobias Höhne die silberne Mitgliedsnadel für 25 Jahre VDV-Mitgliedschaft überreicht.