zum Content

Bericht über das SommerCamp 2009 in Mara, Spanien

31.08.2009 Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein vor 10 Jahr(en)


Termin: 31.08.2009 - 13.09.2009
Ort: Mara / Spanien


vom 31. August bis zum 13. September

Teilansicht der Stadt Segeda, im Hintergrund das Dorf Mara

Aufnahme des Tempels

 

Das  jährliche SommerCamp ist fester Bestandteil der seit sechs Jahren bestehenden ERASMUS-Kooperation zwischen der „Universidad Politécnica de Madrid“ und der HafenCity Universität Hamburg.


Das SommerCamp 2009 fand in Mara, nahe Calatayud, 250 km nordöstlich von Madrid, statt. Ziel waren die Ausgrabungen der keltiberischen Stadt Segeda.
Die Aufgabe dieses Sommercamps war die Aufnahme und Georeferenzierung der in den Sommermonaten durchgeführten Ausgrabungen und der Verlauf einer antiken Mauer.

Diese zwei Wochen eröffneten den Studierenden ein umfangreiches Angebot an praxisorientierten Projekten, die es nicht nur ermöglichte Kultur und Wissenschaft in Einklang zu bringen, sondern auch in relevanten wissenschaftlichen Projekten selbst Ergebnisse zu produzieren.

Dem besonderer Dank geht an den „Verein zur Förderung der Geomatik“ und an den „Verband Deutscher Vermessungsingenieure, Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein“, für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

...

(gekürzte Fassung des Berichtes von Carlos Acevedo Pardo - den vollständigen Bericht finden Sie hier)