zum Content

Besichtigung des Pfälzer Geothermiekraftwerkes in Landau

16.04.2008 Bezirk Süd (Pfalz) vor 12 Jahr(en)


Termin: 15.04.2008
Ort: Landau


Das Geothermieprojekt Landau resultierte aus der im Jahr 2003 durchgeführten Studie zur Bewertung der geologischen und verfahrenstechnischen Möglichkeiten zur praktischen Nutzung geothermischer Energie an ausgewählten Standorten im Oberrheingraben.

 

Es zeigt die Möglichkeiten der Stromerzeugung und Wärmeversorgung nach dem hydrothermalen Geothermieverfahren, mit dem man Heißwasservorkommen aus tieferen Schichten bis rund 3.000 m nutzen kann.

 

Das Wasser wird dabei über eine Förderbohrung gebracht und in zwei Stufen ausgekühlt. Im ersten Schritt gibt es seine Wärmeenergie in einen Stromerzeugungsprozess ab und im zweiten Schritt wir die Restwärme zur Fernwärmeversorgung genutzt. Das ausgekühlte Thermalwasser wird danach über eine zweite Bohrung wieder in den Untergrund zurückgeleitet.

 

Voraussichtliche elektrische Leitung: 2,0 - 2,5 MW

 

Voraussichtliche Wärmeleistung: 8 MW

 

 

Treffpunkt: Euzinger Straße

Anmeldung: Bitte teilen Sie uns unter ingo.doerr@web.de bis zum 31.03.2008 mit, wie viele Personen an der Veranstaltung teilnehmen.