zum Content

Besuch im Technikmuseum und Mitgliederversammlung 2018

20.12.2018 Bezirk Magdeburg Von Manuela Sommer vor 335 Tagen


Termin: 30.11.2018 15:45
Ort: Magdeburg


Teilnehmer der VDV-Bezirksversammlung im Technikmuseum Magdeburg

Unsere diesjährige Bezirksmitgliederversammlung begann Kulturell mit einer Führung durch das Technikmuseum der Stadt Magdeburg. Viele interessante Informationen zur Entwicklung der Technik erhielten wir beim Gang durch die historische Produktionshalle, in der sich Exponate aus dem Zeitraum vom Beginn der Industrialisierung bis zur politischen Wende präsentieren.

Mit der Schließung vieler Betriebe in der „Schwermaschinenbau-Stadt“ Magdeburg, Anfang der 1990’er Jahre, drohten viele der die Technikgeschichte repräsentierenden Maschinen verloren zu gehen. Der Einsatz engagierter Menschen rettete einige dieser Maschinen vor der Schrottpresse. Sie wurden erst einmal in einer 1871 in Magdeburg errichteten Werkshalle des damaligen Grusonwerks (später Krupp-Gruson-Werk und zu DDR-Zeiten Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann“) eingelagert. Ab 1995 konnten diese „Schätze“ nach der Gründung des Technikmuseums 1993 auch endlich den interessierten Bürgern in dieser Halle, die aufgrund ihrer besonderen Bauweise selbst unter Denkmalschutz steht, präsentiert werden.

Von den ersten technischen Anfängen in der Landwirtschaft (Dampfpflug) in der „Rüben Region“ Magdeburger Börde, über den Maschinenbau, die Automobil- und Flugzeugentwicklung, die Entwicklung der Drucktechnik, die Schreibmaschinenentwicklung und noch vielen Bereichen mehr können Exponate besichtigt werden. Wem ist zum Beispiel nicht noch Hans Grade in Erinnerung, der als Magdeburger Motorenbauer hier 1908 den ersten deutschen Motorflug absolvierte. Der Nachbau dieses Flugzeuges und sogar ein Nachbau einer Rakete aus den Anfängen der Entwicklung der Raketentechnik, die auch hier in Magdeburg stattfand, erwarteten die Teilnehmer.

Beeindruckend war auch, dass einige der technischen „Schätze“ sogar in Funktion vorgeführt werden konnten. Die Besucher mit einigen Jahrzehnten Berufserfahrung fühlten zurückversetzt in die beruflichen Anfangsjahre. „Oh ja, auch ich habe vor 30 Jahren an einer Stanze gearbeitet, die über eine schon damals historisch anmutende Transmissionsanlage (Kraftverteilung über Lederriemen zum Antrieb der Arbeitsmaschinen) betrieben wurde.“

Dieses breite Spektrum mit der Vielfalt der ausgestellten Technik ließen es leider nicht zu alles intensiv zu besichtigen. Damit steht aber schon heute fest: Der VDV kommt wieder und erkundet auch die noch nicht gesehenen Ausstellungsstücke.

Nach diesen interessanten Eindrücken aus der Historie Magdeburgs ging es auf zum Restaurant Elbelandhaus zur Bezirksversammlung des VDV-Bezirks Magdeburg. Auf der Tagesordnung standen neben dem Bericht des Bezirksvorsitzenden auch die Entlastung bisherigen Vorstandes und die Neuwahl für die nächsten zwei Jahre. In seinem Rechenschaftsbericht dankte der Bezirksvorsitzende seinem bisherigen Stellvertreter  Andreas Petter und den beiden Schriftführerinnen Manuela Sommer und Noreen Bittermann für die Zusammenarbeit während der letzten Wahlperiode. In den zurückliegenden Jahren wurde auch ein Erfahrungsaustausch für die Berufskollegen etabliert. In einem etwa halbjährigen Turnus treffen sich Kollegen um gemeinsam über Themen des Berufs zu diskutieren. Gestartet wurde mit einem Vortrag von Kollegen des LVermGeo zur Einführung des integrierten Raumbezugs ETRS89 R2016 und DHHN2016, dem folgte die Vorstellung von Jag3D durch ÖbVermIng Brinkmann.

Zum Erfahrungsaustausch über das Thema Lasersicherheit im Vermessungswesen konnte Dipl.-Ing. Andreas Degen (BILDUNGSWERK VDV) gewonnen werden. Zu diesem Termin waren erstmals auch Kollegen aus anderen Bezirken des Landesverbands anwesend. Woraus erkennbar ist, wie wichtig das Thema ist. Im Rahmen der Diskussion konnten Unklarheiten ausgeräumt werden. Aus Gesprächen im Nachgang zu diesem Termin ist bekannt, dass sich Berufskollegen zum Laserschutzseminar des BILDUNGSWERK VDV angemeldet haben. Aus eigener Erfahrung ist eine Teilnahme nur empfehlen, auch wenn keine Laser der Klasse 3R einsetzt werden.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden wurde der bisherige Vorstand von den Mitgliedern entlastet. Anschließend wurde der Bezirksvorstand neu gewählt. Dipl.-Ing. Tobias Höhne wurde als Bezirksvorsitzender wiedergewählt, Dipl.-Ing. Daniel Stier tritt die Nachfolge von Dipl.-Ing. Andreas Petter als Stellvertreter an. Dipl.-Ing. Manuela Sommer ist als Schriftführerin bestätigt und Dipl.-Ing. Noreen Bittermann ist in der Zukunft als Beisitzerin im Bezirksvorstand tätig.

Ausklingen ließen wir diesen gelungenen Nachmittag mit leckerem Essen, Getränken, die angesichts des herbstlichen Wetters auch gern warm sein durften, und guten Gesprächen. 

 

 

Termin: 30.11.2018 

Veranstaltungsort: Restaurant Elbelandhaus, Magdeburg

Der Bezirk Magdeburg möchte Sie herzlich zum Herbsttreffen einladen. Für die in diesem Rahmen stattfindende Bezirksmitgliederversammlung mit der Neuwahl des Bezirksvorstandes ist die Einladung auf der VDV Seite veröffentlicht und Euch / Ihnen per E-Mail zugegangen. Wie angekündigt sollen heute noch einige Informationen zum Ablauf folgen.

Wir werden uns um 15:45 Uhr in der Dodendorfer Straße 65 vor dem Technikmuseum Magdeburg treffen. Dort erwartet uns eine Führung durch das Museum mit reichhaltigen Informationen zur Industriegeschichte der Stadt. Das Thema der Führung können wir selbst aus den 10 angebotenen Bereichen auswählen:

1.   Leben und Werk des Unternehmers Herrman Gruson

2.   Die industrielle Revolution in Magdeburg im 19. Jahrhundert.

3.   Geschichte und Entwicklung der Drucktechnik.

4.   Industriegeschichte in der preußischen Festungsstadt Magdeburg.

5.   Magdeburg, Stadt des Armaturen- und Messgerätebaus von Polte und Budenberg bis zur
      politischen Wende in der DDR.

6.   175 Jahre Industriestadt Magdeburg.

7.   Die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung in Magdeburg.

8.   Die Entwicklung der EIbeschifffahrt vom Kettenschlepper bis zum Schiffshebewerk und dem
      Wasserstraßenkreuz.

9.   Kraft- und Arbeitsmaschinenbau in Magdeburg von Buckau-Wolf bis zum SKL.

10. Der Industriestandort Magdeburg und sein Einfluss auf die Entwicklung der Luftfahrt von Hans
      Grade bis Hugo Junkers

 

Für alle die sich selbst informieren wollen: www.technikmuseum-magdeburg.de.
Bitte meldet Euch bis zum 15.11.2018 welches Thema Euch besonders anspricht, wir werden es dann beim Museum anmelden. Das Thema, dass am häufigsten gewünscht wird gewinnt.

Eine Woche später, bis zum 22.11.2018 sollte dann die Meldung eingegangen sein, wer mit uns zur Führung kommt und bei der Mitgliederversammlung teilnimmt. Diese wird im Elbelandhaus Magdeburg (https://elbelandhaus.de) ab 18:00 Uhr stattfinden. Im ersten Teil soll die Mitgliederversammlung wie in der Tagesordnung angekündigt durchgeführt werden. lesen.

Direkt im Anschluss wird es ein gemeinsames Abendessen geben, welches in einen offenen Abend übergehen sollte. Für Speisen und Getränke kann wird in gewissem Umfang durch den VDV gesorgt sein.

Mitgliederversammlung des VDV-Bezirk Magdeburg 

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Anwesenden durch den Bezirksvorsitzenden

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Feststellung der anwesenden Stimmenzahl

4. Bericht des Bezirksvorsitzenden zur Wahlperiode 2016 – 2018

5. Aussprache und Entlastung des Vorstandes

6. Wahl eines Wahlleiters

7. Wahl des Bezirksvorstands

      vorliegende Wahlvorschläge:

  • Herr Tobias Höhne → Bezirksvorsitzender
  • Herr Andreas Petter → stellvertretender Bezirksvorsitzender
  • Frau Manuela Sommer → Schriftführerin
    weitere Vorschlage oder Kandidaturen sind möglich

8. Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft im VDV

9. Anträge zur Mitgliederversammlung

10. Verschiedenes

 

Änderungen und Ergänzungen sind unter den angegebenen Kontaktmöglichkeiten zu stellen.

Als Bezirksvorstand freuen wir uns schon auf den gemeinsamen Nachmittag / Abend und hoffen auf Ihre Teilnahme. Solltet Ihr, sollten Sie an unserem Treffen nicht teilnehmen können sind wir auch für diese Information dankbar.