zum Content

Einladung Jahresabschluss Bezirk Nord

18.01.2017 Bezirk Nord (Koblenz) Von Tilo Gross vor 3 Jahr(en)


Termin: 01.12.2016 18:00
Ort: Braubach


Landesvorsitzender Hans Brost (rechts) dankte Klaus Mehlem recht herzlich für sein Engagement und die 50-jährige Treue zum VDV.

Ein Leben für den Berufsnachwuchs – VDV - Rheinland-Pfalz ehrt den Berufsschullehrer a.D. Klaus Mehlem für 50-jährige Mitgliedschaft!

Wenn ehemalige Schüler ihrem früheren Berufsschullehrer nach 20 oder 30 Jahren unverändert mit Freude, Respekt und Anerkennung für dessen Lehrleistung begegnen, dann kann man nur sagen: „Der Mann hat offensichtlich alles richtiggemacht!“ Von dieser angenehmen Atmosphäre geprägt war der Jahresabschluss des VDV-Nord am 01.Dezember 2016.

Vor der Ehrung gab der Bezirksvorsitzende Tilo Groß einen kurzen Rückblick über die Verbandsaktivitäten in Bezirk und Land. Das Fazit: Auch im Abgleich mit den großen Themen der INTERGEO  2016 kann attestiert werden: Der VDV ist mit seinen Vorträgen, Kolloquiumsbeiträgen an der HS Mainz und Bezirksaktivitäten unter dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“ am Puls der Zeit.

OpenSource und BigData (Kolloquium 2016), BIM (Kolloquium 2015), Q-GIS Workshop (Bezirk Nord, Frühjahr 2016) und Maschinensteuerung (Exkursion Wirtgen, Herbst 2016) lauten die Stichworte, die dies belegen. Das zudem unser Kollege Manfred Buchholz schon vor drei, vier Jahren den praktischen Einsatz von Drohnen anschaulich auf die Bezirks- und Hochschulbühne hob, darf dabei sicher auch noch mal erwähnt werden.

Doch nun zum Ehrengast des Abends: Klaus Mehlem!

Der rüstige 68-jährige ehemalige Lehrer an der Carl-Benz-Schule für Technik in Koblenz berichtete im Rahmen seiner Ehrung auf seine gewohnt humorvolle Art, wie er mit 18 Jahren sein Ingenieurstudium begann und damals direkt in den VDV eintrat, dem er bis heute treu blieb. Mit 21 Jahren hatte er seinen Abschluss in der Tasche und ging, wie er mit Augenzwinkern berichtete „erst mal richtig arbeiten“. Später absolvierte er noch ein pädagogisches Studium für Grund- und Hauptschule. Diese weitere Qualifikation öffnete ihm dann 1973 den Weg in seine Lehrtätigkeit an die Berufsschule. Zudem, so der nächste „Zwinkerer“, hätte er so auch in Sachen Urlaub endlich mit seiner Frau gleichziehen können, die ebenfalls Lehrerin ist. Mit der „VT '74“ führte er dann „seine“ erste Generation Vermessungstechniker ins Berufsleben.

Für sein stetes Engagement in Sachen Ausbildung und seine langjährige Verbandszugehörigkeit überreichte ihm der Landesvorsitzende Hans Brost daher sehr gerne die Urkunde des VDV-Präsidenten Wilfried Grunau und die silberne Verbandsnadel mit goldenem Kranz, verbunden mit den Besten Wünschen für die Zukunft und dem in Rheinland-Pfalz üblichen Weinpräsent aus dem Welterbetal!

Einige seiner Ehemaligen waren natürlich sehr gerne zu diesem Abend erschienen und über Erinnerungen und Anekdoten wurde sich ebenso rege ausgetauscht, wie zu aktuellen beruflichen Trends und Themen. Nicht weniger stolz als sie auf ihn, sei er natürlich auch auf seine Schüler, so Klaus Mehlem ganz bescheiden im Gespräch. Dies umso mehr, da sich in der Rückschau einige berufliche Biographien doch ganz bemerkenswert entwickelt hätten, was bei dem einen oder andern in der Ausbildungszeit gewiss so nicht absehbar gewesen sei. … und schon blitzte er wieder durch, der gewohnte und von allen geschätzte besondere Humor des Lehrers a.D., Klaus Mehlem.