zum Content

Erstmalig zwei hessische VDV-Preise bei einer Abschlussfeier vergeben

28.02.2019 Landesverband Hessen Von Bernd Sack vor 258 Tagen


Termin: 18.10.2018
Ort: Frankfurt am Main


Fotos: Natalie Färber (www.nataliefaerber-fotografie.com)

Im Vorfeld eine schwierige Entscheidung. Für den VDV-Preis lagen uns diesmal zwei Vorschläge aus der Lehreinheit des Fachbereiches 1  Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik 1 an der Frankfurt University of Applied Sciences vor, die beide in der Bachelorthesis eine glatte 1,0 erreicht haben. Dem Vorschlag der Lehreinheit, wieso nicht dieses Semester ausnahmsweise mal zwei auszeichnen, wurde gefolgt, bei solch hervorragenden Abschlüssen!

In ihrem Grußworte für die 182 Absolventinnen und Absolventen des FB 1 hebt Prof. Dr.-Ing. Kira Kastell, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, die internationale Bedeutung der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt-UAS) hervor. Derzeit sind hier 15.000 Studierende aus 100 Nationen eingeschrieben.

Im Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung verlieh am 18.10.2018 der Landesvorsitzende Bernd Sack an Frau Bachelor of Engineering Alena Serba und Herrn Bachelor of Engineering Marius Weck für ihre herausragenden Abschlussarbeiten die VDV-Preise Hessen an der Frankfurt UAS.

Alena Serba mit dem Thema „Entwicklung eines Leitfadens/Meilensteine für ein CO2-neutrales Baugebiet“ im Bereich des Landmanagements. Betreut durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Klärle.

Marius Weck mit dem Thema „Untersuchung von Dienstleistungsprozessen in Bezug auf die sinnvolle Unterstützung durch ein CAFM System“ im Bereich des Facility Management. Betreut durch Prof. Dr.-Ing. Jochen Abel.

Im Studiengang Geomatik wurden diesmal 29 Bachelor und 4 Master verabschiedet. Für die tolle musikalische Begleitung sorgte, wie auch in den vergangenen Jahren, die Frankfurt University Big Band.

Bernd Sack wünschte zum Abschluss allen Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg im Berufsleben.