zum Content

Exkursion 2014 nach Dresden: Mathematisch-Physikalischer Salon und Hausbrauerei

08.05.2014 Landesverband Sachsen-Anhalt Von Achim Dombert vor 6 Jahr(en)


Termin: 08.05.2014 07:00
Ort: Zentraler Omnibusbahnhof, Magdeburg


Die Reisegruppe

Dresdener Zwinger

Der VDV-Landesverband Sachsen-Anhalt reiste am 08.05.2014 nach Dresden. Die Exkursion begann mit einem Besuch im Mathematisch Physikalischen Salon im Zwinger. Der Zwinger an sich ist schon sehr sehenswert. Die Führung startete im „Instrumentenraum“. Die Gästeführerin Frau Schönfeld erläuterte - zu unserem Erstaunen - fachlich sehr versiert die Vermessungsgerätschaften des 16. bzw. 17 Jahrhunderts. Es ist in der Tat erstaunlich wie völlig ohne Optiken Landesvermessung durchgeführt werden konnte. So wurde auch die meiste Zeit der Führung im Instrumentenraum verbracht. Die noch zusätzlichen geöffneten Räume „Zeitmessung“ und „Großexperimente“ wurden nur noch gestreift. Am Ende dieses ersten Teiles stellte sich heraus warum Frau Schönfeld sich so gut mit Geodäsie auskennt – sie ist Vermessungsingenieurin und arbeitet als Gästeführerin.

 

Nach dieser Führung war es schon Zeit für die Mittagspause. Diese verbrachten wir im Brauhaus am Waldschlösschen. Obwohl der Biergarten schon etwas lockte trauten wir dem Wetter noch nicht so ganz. Aufgrund der Größe der Hausbrauerei wurde unsere Gruppe geteilt und erhielt hintereinander eine Brauereiführung mit Verkostung der ortansässigen Spezialitäten. Nachdem diese ebenfalls sehr guten Führungen und ein gutes Mittagessen beendet waren, fiel es doch etwas schwer wieder den Bus zu besteigen und zur Stadtführung aufzubrechen.  

 

Der letzte Punkt die Stadtführung sollte um 16 Uhr von der weltbekannten Semperoper aus beginnen. Die Stadtführerin verspätete sich ein wenig. Der bisher entspannt kalkulierte Zeitplan lief nun etwas „aus dem Ruder“. Jedoch gab es keinen Grund zur Beunruhigung. Das lag zum einem daran, dass es sich um den letzten Programmpunkt handelte. Zum anderen an dem köstlichen Zwickelbier der Hausbrauerei Waldschlösschen, welches für eine entspannte Grundhaltung sorgte. An der Semperoper wartete auch noch eine Überraschung auf uns. Der Landesvorsitzende des Landesverbandes Sachsen Matthias Kaden ließ es sich nicht nehmen die Reisegruppe des befreundeten Landesverbandes zu begrüßen. Vielen Dank dafür! Hier erfuhren wir dann auch, dass Frau Schönfeld aus dem Mathematisch Physikalischen Salon auch VDV-Mitglied ist. Die Stadtführerin erschien dann nur 15 Minuten verspätet und es begann ein zweistündiger Rundgang. Auch diese Zeit verging sehr schnell und wir bestaunten unter kundigen Erläuterungen die architektonischen Meisterwerke der Dresdener Altstadt. Ein kurzer Besuch in der Frauenkirche ließ angenehme Erinnerungen an die Bundesmitgliederver- sammlung 2009 aufkommen.

 

Ganz souverän steuerte unser Fahrer Frank von der Firma Vetter-Touristik den Reisebus hin und zurück und auch durch Dresden. Die Kaffeeversorgung war bestens. Auch die Abholwünsche in Dresden wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.    

 

Für alle Teilnehmer gab es am Ende der Tour bei der letzten Kaffeepause noch ein kleines Abschiedsgeschenk. Passend für die Teilnehmer ein Zollstock (oder sagt man Gliedermaßstab) mit Werbeaufdruck des Brauhauses „Am Waldschlösschen“.

 

Auch diese Reise wird den Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben.

 

Und: Es waren noch Plätze frei! – Beim nächsten Mal vielleicht für Sie?