zum Content

Fachveranstaltung

27.06.2008 Bezirk Westsachsen (Leipzig) vor 11 Jahr(en)


Termin: 26.06.2008
Ort: Leipzig


Werksbesichtigung BMW-Werk Leipzig - Industriemesssysteme

 

Am 27.06.2008 fand eine Landesfachveranstaltung des VDV Landesverbandes Sachsen - organisiert durch den Bezirk Leipzig - statt. Die Delegation hatte das Thema Industriemesssysteme in Verbindung mit einer Werksbesichtigung des BMW-Werk Leipzig gewählt. Informationen zum derzeit modernsten Automobilwerk Europas gab in einem Vortrag Herr Michael Janssen, Leiter der Öffentlichkeitsabteilung des BMW-Werkes. Fachlichen Bezug zum Berufsverbandsleben fand der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Heinz Runne von der Hochschule Anhalt mit dem Thema Industriemesssysteme. Im Anschluss an die Fachveranstaltung fand der traditionsreiche Vermesserstammtisch im Landgasthof Podelwitz statt.

 

Viel wird über Geoinformation, Liegenschaftskataster und Landesvermessung mit deren Topographische Landeskarten im Berufsverband gesprochen. Doch der Beruf des Vermessungsingenieurs kann noch weitreichender sein. Daher hat der VDV Bezirk Leipzig diesmal als Thema der Fachexkursion das Thema Industriemesssysteme gewählt, um auch dieser Berufsgruppe die Anerkennung zu zeigen. So wird voraussichtlich diese Sparte unseres Berufes in Zukunft am stärksten Zulauf finden. Schnell fand der Landesvorstand des VDV Sachsen an dem Thema Interesse und die nächste Landesexkursion organisiert vom Bezirkes Leipzig war geboren. Eine Werksbesichtigung in  einem der modernsten Automobilwerke Europas im BMW-Werk Leipzig bot sich hierfür wie geschaffen an. Auf der VDV Seite und bei befreundeten Berufsverbänden wurde für die Veranstaltung Werbung gemacht. So fand sich die nun internationale Delegation von über 50 Teilnehmer am 27.06.2009 um 14.00 h vor den Werkseingang des BMW-Werks in Leipzig-Seehausen.

Mit sichtlichem Stolz stellte Herr Michael Janssen, Leiter der Öffentlichkeitsabteilung des BMW-Werkes  in seinem  Vortrag das neue Werk in Leipzig vor.  Konzipiert war das Werk für die Fertigung der PKW-Modelle der 3er-Reihe. Doch schon im letzten Jahr fertigt man in Leipzig neben dem 3er fast die gesamte weltweite Produktion der erfolgreich eingeführten 1er-Reihe. Schon im nächsten Jahr erfolgt in Leipzig die gesamte Fertigung des neuen X1-Geändewagen ausschließlich in Leipzig. So führt man auch im bayrischen Konzern die traditionsreiche sächsische Automobilfertigung fort.

Im Anschluss führte uns die für Werksbesichtigung zuständige Firma monocom GmbH durch das Werk.  Über den Fertigungsstraßen des Werkes  führt eine Besucherbrücke, von wo die gesamte Fertigung eines BMW-Automobils mitverfolgt werden kann. Die sehr informative und sachliche Führung rundete die Werksführung ab. Äußerst praktisch war die Führung mittels Head-Set und Funkverbindung. Jeder Teilnehmer hatte einen Kopfhörer mit Funkverbindung zum Vortragenden. So konnte man sich auch in den doch unter Umständen lauten Fertigungshallen verständigen, ohne dass der Vortragende unnötig die Stimme heben musste. Auch konnte man als Teilnehmer an einer für sich interessanten Stelle verweilen und wurde doch noch mit Informationen des Vortragenden versorgt. Einzigster Wehrmutstropfen war die bereits geschlossene Lackiererei. Durch das auch in Leipzig funktionierende Just-in-Time-Verfahren bei der Automobil-Fertigung war die Lackiererei des Werkes mit ihrer Soll-Fertigung bereits in dem wohlverdienten Wochenende und daher leider schon geschlossen.

 

Im Anschluss daran rundete der äußerst interessante Vortrag von Prof. Dr. Heinz Runne von der Hochschule das Thema Industriemesssysteme ab. Im Vortrag wurden  die einzelnen Möglichkeiten und Methoden der Industrievermessung für unseren Beruf ersichtlich.  Vermehrt wird die hochpräzise Vermessungstechnik den genauen Anforderungen in der Industrie gerecht und angewendet. Das Vermessungswesen hat hier Fuß gefasst. Prof. Dr. Runne versicherte, dass immer mehr Absolventen von ihm in der Industrie eine Anstellung als Fachmann finden. Deshalb war es auch ein Ansinnen des Bezirkes sich diesem Thema mit einer eigenen Veranstaltung zu widmen. Nochmals meinen recht herzlichen Dank an das VDV–Mitglied Prof. Dr. Runne für seinen sehr ausführlichen Vortrag zum o.g. Thema.

 

Im Anschluss an die Fachveranstaltung traf sich die Delegation zum obligatorischen Stammtisch im Landgasthof Podelwitz. Bei gutbürgerlicher Küche bei einer sehr reichhaltigen Speisekarte konnte über das Erlebte am Vermesserstammtisch noch philosophiert werden. Eine gelungene Veranstaltung nahm dann sein Ende.

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kießling