zum Content

Geführte Flughafenrundfahrt mit fachlichem Hintergrund und allgemeinen Informationen

25.06.2010 Bezirk Hessen-Süd vor 9 Jahr(en)


Termin: 25.06.2010 12:00
Ort: Flughafen, Frankfurt


Bild 1: v.l. Herr Konetzki, Frau Schäfer

Bild 2: Der Airbus A380

 

 

 

Im Juni besuchte der Bezirk Hessen-Süd gemeinsam mit der Bezirksgruppe Darmstadt des DVW den Flughafen Frankfurt. Am Treffpunkt auf dem Busparkplatz wurden wir von unserem Gastgeber und Referenten, Herrn Dipl.-Ing. Thomas Konetzki Leiter IFM-AT

(Immobilien und Facility Management) der Fraport AG herzlich begrüßt. Im Anschluss an einen gründlichen Sicherheitscheck ging es im vollbesetzten Bus zunächst zu einer Rundfahrt direkt auf das Flughafengelände. Hier konnte u. a. der Airbus A 380, das derzeit größte Passagierflugzeug der Welt, hautnah in Augenschein genommen werden. Hier beeindruckte weniger die Länge, sondern die Höhe des Flugzeugs, für das extra neue übereinanderliegende Passagierbrücken, über die die Fluggäste direkt ins Flugzeug gelangen, gebaut werden mussten.

 

Nach der sehr informativen Rundfahrt wurden wir im Gebäude der IFM-AT auf dem Flughafengelände in Empfang genommen. Hier erläuterte uns Herr Konetzki im Rahmen eines Fachvortrags die vielfältigen Aufgaben seiner Abteilung, die vom Geodaten- und Flächenmanagement über Architektur- und Gebäudedatenmanagement und Ingenieurvermessung bis zur zentralen Archivierung und technischen Dokumentation reichen. Es werden unter anderem neben sämtlichen Ver- und Entsorgungsleitungen auch alle Markierungen auf dem Gelände lage- und höhenmäßig erfasst. Dabei ist zu beachten dass sämtliche Vermessungen bei laufendem Betrieb des Flughafens durchgeführt werden müssen, was eine gewisse logistische Herausforderung darstellt und eine sorgfältige Planung voraussetzt.

 

Mit einem Dank an die Zuhörer beendete Herr Konetzki seinen äußerst interessanten Vortrag, der noch eine angeregte Diskussion folgen ließ.

 

Unsere Bezirksvorsitzende Frau Schäfer bedankte sich im Namen des VDV bei Herrn Konetzki, der noch die Einladung aussprach, am Public Viewing der Fußball-WM im Flughafen teilzunehmen, was die Fußballinteressierten unter uns gerne annahmen.

Die Tatsache, dass die Veranstaltung zusammen mit der Bezirksgruppe Darmstadt des DVW durchgeführt wurde, zeigt, dass auch die Bezirke die Bremer Erklärung mit "Leben füllen" wollen und diesen Weg auch in Zukunft weiter verfolgen werden.

 

Michael Heinrich