zum Content

Geodätisches Kolloquium: Management eines luftbildgestützten Befahrungsprojektes

10.01.2016 Landesverband Berlin/Brandenburg Von Dieter Badstübner vor 4 Jahr(en)


Termin: 10.02.2016 16:30-18:00
Ort: Berlin


Referent Dipl. Ing. Hans-Christoph Tielbaar, Produktionsleiter Geoinformation, Hansa Luftbild AG, Münster.


Aktuell wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin in mehreren Losen die Erfassung aller Straßendaten unter anderem auch mithilfe speziell ausgestatteter Kraftfahrzeuge durchgeführt. Ziel der Erfassung ist es, einen einheitlichen und aktuellen Datenbestand für alle Belange der Verwaltung aufzubauen. So wird nicht nur der gesamte Be- und der Zustand aller Straßen, Geh- und Radwege sondern auch die Durchfahrtshöhen von Brücken, Ampelanlagen sowie Oberleitungen von Straßenbahnen genau erfasst. Diese Daten werden beispielsweise für das Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte (VEMAGS) benötigt. Des Weiteren wird auf Grundlage der erfassten Daten das routingfähige Fußgängernetz (Knoten-Kanten-Modell) berlinweit erweitert. Mit einem Fußgängernavigationssystem soll es blinden und sehbehinderten Menschen möglich sein, sich sicher in einer städtischen und unbekannten Umgebung zu bewegen.

Gegenstand des Vortrages ist die Herangehensweise der Arbeitsgemeinschaft „Infra3D“ (Hansa Luftbild, iNovitas, GSA) an diese vom Umfang und den Genauigkeitsanfordungen her wohl einzigartige Aufgabe sowie der gegenwärtige Sachstand.

Termin:    Mittwoch 10. Februar 2016, 16:30 Uhr
Ort:          BHT, Haus Bauwesen, Raum D 118, Hörsaal 4
                 Luxemburger Straße 10, 13595 Berlin - Wedding

Erreichbarkeit:  U-Bahnhof Amrumer Straße (Linie 9) oder das der BHT eigene Parkhaus an der Luxemburger Straße.

Kosten:   Keine


Als Gäste sind ausdrücklich auch Nichtmitglieder eingeladen!

 

Nachsitzung:   Restaurant Corallo (Genter Ecke Ostender Straße)




Dateien:
2016_02_10_tielbaar.pdf651 K