zum Content

Herbsttreffen 2014 mit Wildbretessen

25.10.2014 Bezirk Dortmund Von Frank Teichmann vor 5 Jahr(en)


Termin: 25.10.2014 14:00
Ort: Iserlohn


Wanderung (Foto: B. Teichmann)

Die Teilnehmergruppe (Foto: B. Teichmann)

Der Fleißpreis (Foto: B. Teichmann)

Was gibt es schöneres als einen sonnigen Herbsttag in der Natur zu verbringen? Dies dachte sich auch der VDV-Bezirk Dortmund und lud auch dieses Jahr wieder zur beliebten Herbstwanderung in die Iserlohner Heide mit anschließenden Wildbretessen ein.

 

So fanden sich am 25.10.2014 ungefähr 25 wanderwillige Mitglieder am „Jagdhaus im Kühl“ ein. Von dort aus begann eine ausgedehnte Rundwanderung durch das abwechslungsreiche Waldgebiet der Iserlohner Heide. Da es Tage zuvor geregnet hatte, waren festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel Pflicht. Die Wanderfreunde bemerkten bereits auf den ersten Metern, dass sie sich im Sauerland befinden. Bergauf und bergab musste die Gruppe einige Höhenmeter überwinden. Da waren die "Zwangspausen", die wegen der dosensuchenden Geocacher eingelegt wurden, eine willkommene Abwechslung.

 

Da man beim Wandern auch die eine oder andere Kalorie verliert, wurde auf der Hälfte der Strecke ein Zwischenimbiss gereicht. Dieser wurde wie auch die Wanderroute von Familie Risse, Göcke und Strate bestens organisiert. Dafür geht an diese Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an das Team.

 

Frisch gestärkt durch Kaffee, selbstgemachten Kuchen und Likör, ging es dann auf den letzten Teil der Wanderung. Dieser gestaltete sich etwas abenteuerlich. Durch Regen und Waldarbeiten waren die Wege schlecht bzw. vereinzelt nicht mehr passierbar. Aber auch dies sollte die Wanderfreunde nicht von ihrem Ziel abhalten. Pünktlich zur Dämmerung kehrten alle im "Jagdhaus im Kühl" zum Wildbretessen ein.

 

Bei dieser Zusammenkunft durfte auch die Ehrung der Jubilare Rolf Hahn (40 Jahre) und Arno Hechmann (25 Jahre) nicht fehlen. Leider waren diese verhindert, so dass nur die Verleihung des Fleißpreises erfolgte. Der Fleißpreis ist ein Preis des VDV-Bezirks Dortmund für eine besonders aktive Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Manfred Heuer, der gerade einmal 4 Veranstaltungen des ganzen Jahres versäumte, der Fleißpreis verliehen.

 

Gemütlich beisammensitzend, bei Wild, Rotkohl und einem Glas Rotwein ließen die Mitglieder des VDV-Bezirks Dortmund genüsslich den Abend ausklingen.