zum Content

Koblenz - Mit erfolgreichem Abschluss die Koordinaten für die berufliche Zukunft gefunden!

25.06.2018 Landesverband Rheinland-Pfalz Von Tilo Groß vor 1 Jahr(en)


Termin: 21.06.2018
Ort: Koblenz


v.l.:Alice Metzdorf (DVW), Sina Kilz, Michael Böhme, Jan Hergenröther, Tilo Groß (VDV)

Freisprechungsfeier der Auszubildenden in den Geoinformationsberufen in Rheinland-Pfalz. Ehrung der Prüfungsbesten durch die Berufsverbände DVW und VDV.

Insgesamt 41 Auszubildende haben ihre Ausbildung als Geomatiker/in bzw. Vermessungstechniker/in in Rheinland-Pfalz erfolgreich abgeschlossen und erhielten am 21. Juni 2018 ihre Abschlusszeugnisse im Rahmen einer Feierstunde zur Freisprechung in Koblenz. Ausbildungsstellen sind neben der Vermessungs- und Katasterverwaltung u.a. Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und -ingenieure, Vermessungsbüros, Kommunalverwaltungen und Energieversorgungsunternehmen.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Otmar Didinger überreichten die Vorsitzende des Prüfungsausschusses Heidrun Glock und Dr. Regina Bux, Personalreferentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, die Zeugnisse. Frau Bux und Frau Glock gratulierten den neuen Geomatiker/innen und Vermessungstechniker/innen herzlich. Mit Stolz könnten sie auf die abgeschlossene Berufsausbildung zurückblicken. Auch gaben sie einen Ausblick auf das lebenslange Lernen, das die folgende berufliche Entwicklung für alle Absolventen in diesem innovativen Berufsfeld mit sich bringen wird. Und dieses Know how ist gefragt, beispielsweise wenn es darum geht, wo die neue Straße gebaut wird. Ein umfassender Prozess von der aktuellen Kartengrundlage für die Planung, der Absteckung der Straßenkoordinaten bis hin zur abschließenden Darstellung in den Nachweisen des Liegenschaftskatasters und den topografischen Kartenwerken. Für die Zukunft wünschten Regina Bux und Heidrun Glock allen eine erfolgreiche berufliche Entwicklung. Mit der dualen Ausbildung seien die Absolventen gut gewappnet für die vielseitigen bevorstehenden praktischen Aufgaben im Beruf mit seinen vielfältigen Tätigkeitsfeldern in Wirtschaft und Verwaltung. Mit einem besonderen Dank an alle Ausbilder, die Berufsschullehrer und die Mitglieder des Prüfungsausschusses schloss Regina Bux die Zeugnisausgabe. Ohne diese Förderung und natürlich das besondere Engagement der Auszubildenden wären die guten Prüfungsergebnisse nicht möglich.

Von den an diesem Tag im Mittelpunkt stehenden Absolventen wurden die drei Prüfungsbesten aus den beiden Ausbildungszweigen noch ganz besonders geehrt. Sina Kilz (Vermessungs- und Katasterverwaltung, Vermessungstechnikerin), Michael Böhme (Vermessungs- und Katasterverwaltung, Geomatiker) und Jan Hergenröther (Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur Petry, Vermessungstechniker) wurden für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Alle drei erreichten Prüfungsergebnisse mit mehr als 90 von Hundert möglichen Punkten – ein toller Erfolg!