zum Content

Landesmitgliederversammlung Sachsen

03.05.2010 Landesverband Sachsen vor 10 Jahr(en)


Termin: 17.04.2010 08:30-15:00
Ort: Rathaus, Ratssaal, Markt 6, 09322 Penig


Bild 1: Der Landesvorstand des VDV Sachsen

Bild 2: Die Teilnehmergruppe vor der Muldebrücke

 

 

20 Jahre Landesverband Sachsen – 10. Fachtagung und Mitgliederversammlung 2010

 

Neuer Landesvorsitzender Matthias Kaden

 

Am Samstag, den 17.04.2010 fand im mittelsächsischen Penig die 10. Landesmitgliederversammlung und Fachtagung des Landesverbandes Sachsen unter dem Motto „20 Jahre infrastruktureller Aufbau in Sachsen, der vorerst letzte Autobahnneubau BAB A72 Chemnitz - Leipzig" mit anschließender Baustellenexkursion zur Großbrücke über die Zwickauer Mulde statt.

 

Im Mittelpunkt stand die Mitgliederversammlung, bei welcher der bisherige kommissarische Landesvorsitzende, Matthias Kaden einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden gewählt wurde. Er folgt dem langjährigen und überaus verdienten bisherigen Vorsitzenden Andreas Lantzsch, der nach dem Höhepunkt des Landesverbandes, die Organisation und Durchführung der Bundesmitgliederversammlung 2009 in Dresden, zurückgetreten war.

 

Neben dem Landesvorsitzenden wurden folgende Mitglieder in Ihren Ämtern bestätigt bzw. neu gewählt:

stellv. Landesvorsitzender:
Roland Irmscher
Schriftführer:   
Detlef Wuttke
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Information: 
Fred Mitzkatis
Referent für Hochschulangelegenheiten (TU Dresden): 
Jan Schmidt
Kassenprüfer:      
Roger Bischoff

Der Referent für freie Berufe konnte nicht gewählt werden, da keine Wahlvorschläge vorlagen.

Der Landesverband ist überaus erfreut, neben Prof. Chris van Zyl an der HTW Dresden jetzt auch mit Jan Schmidt an der TU Dresden die Nachwuchsarbeit weiter verstärken zu können, nachdem Stefan Knoblach aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt hatte.

 

Eröffnet wurde die Fachtagung nach Begrüßung durch den kommissarischen Vorsitzenden mit dem Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Penig, Herrn Thomas Eulenberger. Herr Stefan Schütze vom DVW Sachsen und Herr Peter Boxberger vom BDVI setzten die mittlerweile schon traditionelle Zusammenarbeit mit den befreundeten Verbänden durch Überbringung der Grußworte ihrer Verbände fort. Achim Dombert vom Landesverband Sachsen-Anhalt konnte ebenfalls als Gast begrüßt werden. Der Bundesvorstand des VDV war leider nicht vertreten, da am gleichen Tag in NRW die Landesmitgliederversammlung stattfand und der Präsident, Herr Wilfried Grunau, aus persönlichen Gründen verhindert war.

 

Nach Vorträgen von Herrn Klaus-Peter Lechler vom Autobahnamt Sachsen „Über die Entwicklung des konstruktiven Ingenieurbaus im Autobahnnetz von Sachsen bis zur Muldebrücke Penig“ und Herrn Robert Kaden zum Thema „Vermessung, Geodäsie und Geoinformatik – Ein Beruf im Wandel“ konnte das Rathaus besichtigt werden. Gleichzeitig bestand die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Vermessungstechnik bei den ausstellenden Firmen Leica und Trimble zu informieren.

 

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung standen die o.g. Vorstandswahlen. Daneben legte der Vorsitzende den Rechenschaftsbericht und die Schatzmeisterin, Frau Astrid Spranger, den Kassenbericht vor. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand mit einer Stimmenthaltung entlastet.

 

Für seine langjährige aktive Vereinsarbeit als Mitglied des Landesvorstandes wurde Hartmut Schlosser geehrt.

 

Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wurde die Mittagspause etwas verkürzt, um pünktlich die Großbaustelle „Autobahnbrücke BAB A72 über die Zwickauer Mulde“ besichtigen zu können.

 

Die hochinteressante Führung übernahmen die Chefin der Brückenbaufirma Frau Kerstin Arlt und der Oberbauleiter Jan Höpping.

Die 710m lange Brücke wird mit zwei Verfahren hergestellt, zum einen im Taktschiebeverfahren und zum anderen mit einer „Vorschub-Rüstung“. Die Teilnehmer konnten wie geplant die letzten Arbeiten zum Lückenschluss über die Mulde besichtigen.

 

Abgerundet wurde der Tag bei einem gemütlichen Ausklang im „Cafe Winkler“.

 

Der Dank für die gelungene Veranstaltung gilt allen Teilnehmern und Helfern, allen voran Roland Irmscher für die perfekte Organisation.

 

Eine Zusammenstellung der schönsten Bilder kann hier heruntergeladen werden (9,9MB).

 

Fred Mitzkatis