zum Content

Messen im Bauwesen 2011

01.11.2010 BILDUNGSWERK VDV Von Norbert Schiefelbein vor 9 Jahr(en)


Termin: 01.03.2011 09:00-16:00
Ort: BAM Bundesanstalt für Materialforschung, Unter den Eichen 87, 12205 Berlin


 

Seminar 9111 des BILDUNGSWERK VDV am 01.03.2011

Mit diesem Seminar zum Thema "Schadenvermeidung" am 1.3.2011, Beginn 9:00 Uhr, soll an das erfolgreiche Seminar vom 2. März 2010, das mit 250 Teilnehmer gut besucht war, angeknüpft werden. Auch bei dieser Veranstaltung werden Bau- und Vermessungsingenieure als Teilnehmer erwartet. Dadurch besteht die Möglichkeit des interdisziplinären Informationsaustauschs.

 

Thematik

Schäden an Bauwerken und Bauwerksteilen, die sowohl bei der Errichtung wie auch der Nutzung entstehen, sind fast immer mit einer Einschränkung der Gebrauchstauglichkeit und Tragfähigkeit verbunden. Die Wiederherstellung von Gebrauchstauglichkeit und Tragfähigkeit hat dann stets sehr hohe Kosten zur Folge. Auch die Verwendung von unpräzisen oder veralteten Bauweisen ist mit wirtschaftlichen Schäden verbunden, die vom Bauherrn zu tragen sind. Die Tagung beschäftigt sich mit dem Einsatz messtechnischer Verfahren, die es ermöglichen sollen, die Entstehung solcher Schäden sowohl im Zuge der Planung als auch während der Ausführung zu verhindern bzw. zu minimieren. Beginnend mit zwei einführenden Vorträgen liegt der Schwerpunkt der Tagung auf der Präsentation der verschiedenen Möglichkeiten und Verfahren anhand praxisrelevanter Beispiele.

Die Vorträge sind konzipiert für Bau- und Vermessungsingenieure in der Verwaltung, Planung und Ausführung.

 

 „Schadenvermeidung, Einführung

Prof. Dr.-Ing. Gerd Möller

Beuth Hochschule für Technik, Berlin

 

 „Schadensermittlung und Schadensbewertung für Bauwerke des Bundesfernstraßennetzes

Dr.-Ing. Peter Haardt

Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach

 

 „TUnIS – Intelligente Geosensor Netzwerke als Basis für ein interdisziplinäres Bauwerks-Monitoring

Dr.-Ing. Sascha Schneid

Vmt-GmbH, Bruchsal

 

Zementgebundene Stoffe – Messen des Hydratationsfortschritts im Bauwerk

Dipl.-Ing. Torsten Göpfert

TPA Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation GmbH, Stuttgart

 

Präventiver Einsatz der zerstörungsfreien Prüfverfahren im Brücken- und Tunnelbau

Dipl.-Ing. Michael Willmes

Bilfinger Berger AG, Mannheim

 

Messtechnische Überwachung von Talsperren als integraler Bestandteil der Stauanlagensicherheit

Dipl.-Ing. Jan Kittler

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Pirna

 

Dynamische Intensivverdichtung im Bestand – Schwingungsmessungen und neue Entwicklungen

Dipl.-Ing. Johannes F. Kirstein

BVT DYNIV GmbH, Seevetal

Dipl.-Ing. Margret Krings

GuD Consult GmbH, Berlin

 

Einwirkungs- und Beanspruchungsmessungen an Strom-Überlandleitungen

Dr.-Ing. Milad Mehdianpour

BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

 

II. Strelasundquerung – geodätisches QM im Stahlbau

Dipl.-Ing. Rainer Kipfmüller

Geo Ingenieurgservice Group,

Gunzenhausen

 

Erschütterungsmessungen zur Beurteilung und Vermeidung dynamisch bedingter Bauwerksschäden

Dipl.-Ing. Hans L. Hebener,

Dipl.-Geophys. Stephan Achilles,

Dipl.-Geophys. Peer Kortsch

GuD Consult GmbH, Berlin

 

 

Ihre Online-Anmeldung nehmen Sie bitte hier vor.