zum Content

Mit der Geodäsie liegst Du immer richtig!

11.07.2017 Nachrichten Von Burkhard Kreuter vor 2 Jahr(en)


Termin: 14.07.2017 - 23.07.2017
Ort: München u.a.


Wie kommt die Welt ins Navi? Woher weiß mein Smartphone meine Position? Wie hängen der Anstieg des Meeresspiegels und das Gravitationsfeld der Erde zusammen? Wie können Hochgeschwindigkeitsbahnstrecken sowie die größten Bauwerke auf den Millimeter genau gebaut werden? Wie überwacht man die Sicherheit von Brücken, Staudämmen, Windrädern und Berghängen aus der Ferne? 

Die Antworten auf diese Fragen und noch mehr liefert die Geodäsie – das ist die Wissenschaft von der Vermessung. Die Geodäsie erfasst unsere Umwelt aus dem Weltall, der Luft und vom Boden aus. Dazu werden modernste Sensoren wie Laserscanner, Kamerasysteme und RADAR für Plattformen wie Satelliten, Flugzeuge, UAVs, Autos und Züge entwickelt und eingesetzt. Geoinformationssysteme speichern und verarbeiten größte Datenmengen und Algorithmen zur Big-Data-Analyse liefern Antworten auf viele relevante Fragen. Dabei sind Geodäten immer dort genau und präzise, wo es darauf ankommt.

Geodäten zählen seit vielen Jahren zu den am stärksten nachgefragten Fachleuten am Markt, was sich längerfristig nicht ändern wird. Von mittelständischen Ingenieurbüros, über die öffent­liche Verwaltung bis hin zu Großunternehmen und Forschungseinrichtungen aus Bereichen wie der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrt, Navigation, Umweltanwendungen, Landtechnik, Bau- und Immobilienwirtschaft reichen die Betätigungsfelder von Geodäten.

Haben wir Ihre Neugier geweckt? Vom 14.-23. Juli 2017 findet die Bayerische Woche der Geodäsie statt, in der bayernweit Vertreter aus Hochschulen, Wirtschaft und Verwaltung die vielfältigen Chancen für Ausbildung, Studium und Beruf im Bereich Geodäsie und Geoinformation vorstellen. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, speziell aber auch an Schülerinnen, Schüler und Schülergruppen.

Am Dienstag, den 18. Juli 2017 von 9-16 Uhr findet der zentrale Aktionstag am Odeonsplatz in München statt. Neben Informationsständen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, im benachbarten Hofgarten selber geodätische Messinstrumente und Verfahren auszuprobieren und mit Fachleuten von den Hochschulen, der Verwaltung und aus Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 -12.00 Uhr steht Professor Kolbe vom Lehrstuhl für Geoinformatik der TUM und weitere Akteure der Veranstaltung für Interviews zur Verfügung. Treffpunkt ist der Infopavillon auf dem Odeonsplatz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen zum Programm in der Woche und zum Aktionstag in München finden Sie unter: http://www.bwdg.bayern.de/

Die Bayerische Woche der Geodäsie wird unter dem Dach des DVW – Deutscher Verein für Vermessungswesen – und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gemeinsam von der Bayerischen Vermessungsverwaltung, der Ländlichen Entwicklung in Bayern, der Landeshauptstadt München, dem Ingenieurverband Geoinformation und Vermessung Bayern, der Technischen Universität München, den Hochschulen München und Würzburg, dem Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) und dem Verband Beratender Ingenieure veranstaltet.