zum Content

Mitgliederversammlung 2007

20.11.2007 Bezirk Essen Von Helmut Mertens vor 12 Jahr(en)


Termin: 20.11.2007
Ort: Haus Klumpe, Hedwigstr. 21, 45130 Essen Rüttenscheid


Am 20.11.07 führte der Bezirk Essen im „Haus Klumpe“, Hedwigstr. 21, 45130 Essen Rüttenscheid satzungsgemäß eine ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes durch.

 

Der Bezirksvorsitzende Heinz Gilsing freute sich besonders, den Bundesgeschäftsführer Burkhard Kreuter, den Bundesschatzmeister Michael Kilian und nicht zuletzt den neuen Landesvorsitzenden Karsten Muth begrüßen zu können.

 

Heinz Gilsing dankte in seinem Bericht zum Tagesordnungspunkt 1 allen Aktiven für das entgegengebrachte Vertrauen und erinnerte an einige Aktivitäten der vergangenen 2 Jahre, wie Besuch der Ausstellung „Tibets Klöster öffnen ihre Schatzkammern“ in der Essener Villa Hügel, Kegeln im Schmachtenbergshof und Exkursion zum WDR nach Köln.

 

Nachdem sich der Kassenverwalter Friedrich Koch in den vergangen Jahren stets wegen Unabkömmlichkeit durch seine Frau Monika vertreten lassen musste, konnte er diesmal den Bericht persönlich vortragen. Da er eine perfekte, positive Bilanz vorstellen konnte und die Kassenprüfer Toni Schumacher und Werner Grommisch die vorbildliche Buchführung bestätigten, war die einstimmige Entlastung des gesamten Bezirksvorstandes, bei jeweiliger Enthaltung der Amtsinhaber, keine Überraschung.

 

Burkhard Kreuter übernahm dann mit großer Routine die Leitung der anschließenden Neuwahlen.

Der alte Bezirksvorstand wurde zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig, bei jeweils eigener Enthaltung gewählt:

Vorsitzender Heinz Gilsing

Schriftführer Helmut Mertens

Kassenverwalter Friedrich Koch

Beisitzer Hans Schunk und Rainer Pietrzeniuk

 

Als neue Kassenprüfer wurden

Andreas Hesterkamp und

Heinrich Vigneron gewählt.

 

Zum Tagesordnungspunkt Ehrungen erlebte Heinz Gilsing dann eine Überraschung. Im Namen des Bezirks Essen überreichte ihm Monika Koch als Dankeschön für die zahlreichen gelungenen Veranstaltungen ein kleines Präsent sowie einen großen Blumenstrauß verbunden mit allen guten Wünschen für eine möglichst baldige, endgültige Genesung.

Karsten Muth gab anschließend einen Überblick über aktuelle Aufgaben der Verbandsarbeit.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Landesverbands NRW, der durch den Zusammenschluss der Verbände Rheinland und Westfalen entstanden ist, ist für den 24.11. 2007 in Soest eine Feierstunde organisiert worden, zu der sich neben dem Innenminister Ingo Wolf weitere wichtige Politiker und zahlreiche Spitzenvertreter befreundeter Verbände, darunter auch der DVW, angesagt haben.

 

Neben diesen wertvollen Kontakten ist es die Fachkompetenz, die den VDV zum gefragten Ansprechpartner bei Themen wie Bachelor, Master, Vermessungstechnikerausbildung, Geoinformatik, Kartografie, Berufsordnung für ÖbVI, Geo-Basismodell, Kulturhauptstadt Metropole Ruhr / Essen 2010, macht.

 

Burkhard Kreuter referierte anschließend über die bevorstehende Novellierung der HOAI, die Arbeitsgruppe Gebührenordnung sowie Bestrebungen, alle Vermessungsanweisungen zu überarbeiten und zusammenzufassen.

 

Er bedauerte in Übereinstimmung mit seinen Vorrednern, dass die Bereitschaft junger Menschen, sich zu organisieren und aktiv im Verband mitzuarbeiten, nicht sehr stark ausgeprägt ist. Es ist insbesondere auch im Interesse des Nachwuchses wünschenswert, dass Aktionen wie die „Initiative Ehrenamt“ helfen, eine Trendwende einzuleiten.

 

Als Ausblick auf die nächste Bezirks-Veranstaltung informierte Heinz Gilsing über eines der Essener Zukunftsprojekte, die Erschließung des Krupp Gürtels und den Neubau der Thyssen Krupp Hauptverwaltung. Klaus Luttkus bot spontan seine Unterstützung durch die Bereitstellung von Büroräumen an und wies auf die hochinteressante Internetpräsentation seines Arbeitgebers unter www.thyssenkrupp.com/quartier hin.




Dateien:
2007-11-20_mv.pdf6.2 K