zum Content

Reisebericht „von Hongkong zu den Philippinen"

02.12.2010 Bezirk Dortmund vor 9 Jahr(en)


Termin: 02.12.2010 19:00
Ort: Westfälische Straße 245, 44309 Dortmund-Neuasseln


Taucher mit Korallen und Fischen in der Inselwelt der Philippinen (Tauchfoto von Werner Göcke)

 

Der diesjährige Reisebericht von Dipl.-Ing. Werner Göcke: „Von Hongkong zu den Philippinen“ am 2.12.2010 führte uns im Jahr des Tigers über Hongkong zum fünftgrößten Inselstaat der Welt mit 7107 Inseln.

Er berichtete von der Metropole Hongkong, die seit 1997 Sonderverwaltungszone der VR China ist und eine der liberalsten Marktwirtschaften der Welt darstellt mit dem Ergebnis, das man den Reichtum überall in der Stadt sehen kann, trotz der höchsten Lebenshaltungskosten sowie der teuersten Ladenmieten der Welt. Auch die Hochhäuser ragen hier bis zu 450 m in die Höhe. Seit 1979 fährt hier eine 43 km lange U-Bahn mit den höchsten Passagierzahlen pro km. Auch eine Straßenbahn gibt es noch und seit 1988 eine 32 km lange Stadtbahn.

Nach dieser eindrucksvollen Großstadt folgte der Flug auf die Philippinen nach Ceby City, südlich von Manila, um vor der Insel zu tauchen. Mit eindrucksvollen Bildern dieser Unterwasserwelt, mit einer unglaublichen Vielfalt von Lebewesen, u. a. Weichkorallen, Fledermausfische, Nemos, Anglerfische sowie auch giftige Seeschlangen in einer Tauchtiefe von rund 20 m machte er allen Appetit auf mehr. Dann erfolgte der Standortwechsel auf die Insel Bohol mit weißen Sandstränden und herrlichen Tauchgebieten. Eine Hauptattraktion der Insel sind die 1268 gleichmäßigen, kegelförmigen Hügel, erst grün bewachsen, dann trocknen diese in der Trockenperiode ab und werden braun: „Chocolate Hills“ ihr Name. Auch ein weiteres Wunderwerk der Natur, eine 10 cm große nachtaktive Affenart mit riesigen Augen, die Koboldmakis konnte er fotografieren.

Dies war wieder ein Reisebericht der besonderen Art vom Weltenbummler  Werner Göcke. Seine profihaften Aufnahmen von traumhaften Hotels und unberührten Sandstränden sowie seine Unterwasseraufnahmen von vielen Meereslebewesen in vielfältigen leuchtenden Farben sind einzigartig. Auch seine präzisen Erläuterungen zu Land und Leuten hat die mehr als 20 Teilnehmer wieder fasziniert die trotz schlechter Wetterverhältnisse einen Reisenbericht von Werner Göcke nicht verpassen wollten. Welches Reiseziel nächstes Jahr angedacht ist, wurde nicht verraten, nur seine Bereitschaft auch darüber wieder zu berichten, konnte der Bezirksvorstand Werner Göcke entlocken. Vielen Dank für die vielen farbenfrohen, informativen Vorträge.