zum Content

Seminar BIM, FME, UTM, ALKIS, UAV

04.02.2019 sonstige Termine Von Burkhard Kreuter vor 283 Tagen


Termin: 25.03.2019 09:00-17:00
Ort: München


Aktuelle Entwicklungen in der Vermessung/Geodäsie/Geoinformatik

Das Vermessungswesen erlebt immer kürzer werdende Intervalle steter innovativer Veränderungen. Neueste Technologien revolutionieren das Berufsfeld der Geodäsie immer rasanter. Neue Märkte erschließen sich in bislang nicht gekannter Geschwindigkeit und Dimension.

Den Geodäten im Freien Beruf bieten sich immer komplexere Messsysteme und aufwendigere Messmethoden zur Erfassung immer größerer Areale an. Als Beispiele seien genannt das Indoor-Mapping, das kinematische Laserscanning auf Straße, Schiene und zu Wasser, das Mobile Mapping Imaging, UAV (Copter) und UAS (Flächenflügler), LIDAR. Diese technischen Herausforderungen kann man erlernen und erfolgreich anwenden.

Das Berufsbild des Vermessungsingenieurs unterliegt einem steten Wandel. Die Digitalisierung ist für die Geodäten längst kein (aktuelles) Thema mehr.

Weitere, neue Herausforderungen beeinflussen den Vermessungsalltag: BIM, FME, UTM müssen eingeführt und angewandt werden und bilden den Rahmen und die Grundlage jedweder Vermessungsleistung.

So steht gleich zu Beginn des Seminartags das Thema der Haftung in BIM-Prozessen. Koordinatensysteme in BIM Prozessen als ganzheitliche Arbeitsmethodik und zur Datenweitergabe folgen. Wie man aus über 300 verschiedenen Datenquellen aus der GIS- und CAD-Welt importiert und wieder konvertiert wird an Hand der FME Datentransformation aufgezeigt. Dass die UTM-/GK-Transformation mit einem weit verbreiteten CAD-System von Autodesk auch erfolgreich funktioniert wird aufgezeigt.

In der zweiten Hälfte der Veranstaltung wird auf die Signalisierungsthematik hingewiesen und Indoor-Laserscanning näher beleuchtet. Im Anschluss wird auf den richtigen Umgang und den sinnvollen Einsatz verschiedener Kartendaten, Projektionen und Koordinatensysteme verwiesen.

Schließlich wird über erste Erfahrungen der ALKIS-Umstellung und UTM-Einführung in Bayern aus Sicht des Anwenders berichtet bevor der Seminartag mit Cloud und Webbasierten Lösungen auf verschieden Sensoren und Endgeräten endet.

In Kooperation mit dem VDV Landesverband Bayern und dem IGVB e.V.

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte der nachstehenden Datei.