zum Content

Umbau und Erweiterung der Stadtbahnanlage Dortmund Hbf

09.08.2015 BILDUNGSWERK VDV Von Berndt Weise vor 4 Jahr(en)


Termin: 21.08.2015 12:00-16:00
Ort: Dortmund


Seminar 01215 des BILDUNGSWERK VDV


am Freitag, 21. August 2015 von 12 bis ca. 16 Uhr

 

im Baubüro der Stadt Dortmund (Paul-Winzen-Straße/Quadbeckstrasse, 44147 Dortmund), zwischen der Nordseite des Hauptbahnhofes und dem neuen Busbahnhof).

 

 

Jetzt anmelden ...... nur noch wenige Plätze frei.

 

Die Stadtbahnanlage ist für den Dortmunder Hauptbahnhof Hauptzubringer zu den mehr als 530 Reisezügen des Regionalverkehrs. Er entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. In den Stoßzeiten sowie bei Veranstaltungen im Stadtgebiet, z.B. bei Bundesligaspielen, ist alles zu eng. Es fehlen u.a. Fahrtreppen. Jetzt sollen die Bahnsteige in der Breite von 4 m auf 9,5 m erweitert werden. Neue Aufzüge und weitere Rolltreppen zur barrierefreien Erreichbarkeit der Züge sind vorgesehen. Deshalb werden von oben aus am Gleisfeld Injektionsarbeiten erfolgen und Vertikalschächte errichtet, von denen im bergmännischer Vortrieb die Bahnsteigerweiterungen bei laufendem Eisenbahnbetrieb erstellt werden können. Die besonderen Bauverfahren sowie die Mess- und Monitoringsysteme werden u.a. vorgestellt.

 

- Projekt, Kosten, Veranlassung

- Erweiterung der Bahnsteige von 4 m auf 9,5 m, zusätzliche Rolltreppen

- Anmeldung und Abstimmung mit der DB AG

- Bauverfahren: u.a. Vertikalschächte im Gleisbereich 26/31, Vortrieb parallel zum vorhandenen Bahnsteig

- Messsysteme zur Überwachung der Gleise und Fahrleitungsmasten mit automatischen Monitoringsystem für den Bereich Gleis 16 bis 25 (Ketteninklinometer)

- Setzungsmessungen am Gleis/Bahnsteig und Fahrleitungsmasten

- Vermessungsarbeiten des Auftragnehmers, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG Bereich Mitte, Düsseldorf

- Baustellenbesichtigung

  u. v. a. m.

 

Teilnahmegebühr:
Mitglied VDV, BW VDV, DVW, BDVI, VDEI   15,-- €
Nichtmitglied 30,-- €

 

Ihre Onlineanmeldung führen Sie bitte hier durch

 

Nach Ihrer Onlineanmeldung erhalten Sie die Rechnung per E-Mail (die gleichzeitig als Anmeldebestätigung gilt) mit der Bitte um Überweisung des Rechnungsbetrages auf das dort angegebene Konto unter Angabe der Rechnungsnummer. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie am Seminartag.



Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildung durch die Ingenieurkammer-Bau NRW wird beantragt.
Das BILDUNGSWERK VDV schließt jegliche Haftung aus.