zum Content

VDV-Landespreis Niedersachsen 2017

05.03.2017 Landesverband Niedersachsen Von Jade Hochschule vor 3 Jahr(en)


Termin: 03.03.2017
Ort: Oldenburg


Michael Tschöke und Tomke Jantje Lambertus (Foto: Piet Meyer, Jade HS)

Am Freitag (03. März 2017) wurden die 142 Absolvent_innen des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie (BGG) an der Jade Hochschule in Oldenburg verabschiedet. Während der Feierstunde, zu der auch zahlreiche Angehörige und Freunde erschienen waren, erhielten einige von ihnen Auszeichnungen für besondere Leistungen:

Den Landespreis des Verbandes Deutscher Vermessungsingenieure e.V. übergab der Vorsitzende Michael Tschöke an Tomke Jantje Lambertus vom Studiengang Angewandte Geodäsie für ihre Bachelor-Arbeit zum Thema „Realisierung und Nutzen eines auf Intensitätswerten basierenden stochastischen Modells für Schätzverfahren zur geodätischen Überwachung von Bauwerken mit terrestrischen Laserscannern“ (Erstprüfer: Prof. Harry Wirth).

Hon.-Prof. Klaus Kertscher übergab für den Deutschen Verein für Vermessungswesen e.V. jeweils einen Buchpreis an Kerstin Overdiek für die beste Gesamtdurchschnittsnote im Bachelor-Studiengang Angewandte Geodäsie, an Niklas Terfehr für die beste Gesamtdurchschnittsnote im Bachelor-Studiengang Geoinformatik sowie an Jan Middel für die beste Gesamtdurchschnittsnote im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Geoinformation.

Erstmals verlieh die Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure (VSVI) in Niedersachsen einen Nachwuchspreis an Studierende der Jade Hochschule. Hendrik Kuck vom Studiengang Bauingenieurwesen bekam die Auszeichnung in Höhe von 1000 Euro für seine Bachelor-Arbeit mit dem Thema „Bauphasenplanung zum Bau des Autobahndreiecks bei Stotel (A27)“. VSVI Präsident Markus Brockmann lobte die hervorragende Leistung und die hohe Professionalität der Arbeit. Erstprüfer der Arbeit war Prof. Heinz Pätzold.

Max Herbers, Studiengang Bauingenieurwesen, erhielt einen Geldpreis der Ingenieurkammer Niedersachen, übergeben durch Michael Ortmann, für seine Bachelor-Arbeit mit dem Thema: Wirtschaftlichkeitsuntersuchung weitgespannter vorgespannter Flachdecken (Erstprüfer: Prof. Dr. Peter Holzenkämpfer).

Vom Verein der Förderer der Fachhochschule Oldenburg e.V. übergab Prof. Dr. Werner Heckler einen Geldpreis an Enno Kromminga vom Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Geoinformation für seine Bachelor-Arbeit „Strategisches Beschaffungsmanagement: Untersuchung zur Ableitung baugruppenspezifischer Beschaffungsstrategien unter Berücksichtigung der individuellen Marktbedingungen am Beispiel der Meyer Werft GmbH & Co. KG“ (Erstprüfer: Dr. Roland Hergert).

Der Verein der Freunde und Ehemaligen des Instituts Hörtechnik und Audiologie, vertreten durch Prof. Dr. Martin Hansen, vergab Geldpreise an Studierende aus der Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen: An Marilena Sydow für ihre Bachelor-Arbeit mit dem Titel „Hippo-Seat: Entwicklung eines mobilen Therapiesitzes basierend auf den Funktionsprinzipien der Hippotherapie“ (Erstprüfer Prof. Dr. Fank Wallfoff) und an Finn Bayer für seine Abschluss-Arbeit „Entwicklung eines Wasserverbrauchssensors zur Identifikation von Verbrauchern im Haushalt“ (Erstprüferin Prof. Dr. Melina Frenken).