zum Content

VDV-Preis Hessen geht an Johann Elter

21.07.2015 Landesverband Hessen Von Bernd Sack vor 4 Jahr(en)


Termin: 21.07.2015
Ort: Frankfurt


v.l.: Prof. Dr.-Ing. Cornelia Eschelbach, Johann Elter (Preisträger), Bernd Sack (VDV) - Foto: Philipp Winkemann

Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung – Open House – der Absolventen an der Frankfurt University of Applied Sciences - Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik - wurde der hessische VDV-Preis verliehen. Es gehört zur guten Tradition unseres Berufsverbandes heute im Fachbereich „Bauingenieurwesen • Architektur • Geomatik“ diese Auszeichnung zu übergeben, so der Landesvorsitzende Bernd Sack. Die Professoren haben als Preisträger für eine herausragende Abschlussarbeit Herrn Johann Elter ausgewählt. Sein Thema lautete:

„Redundante Bestimmung des IGS-Referenzpunktes in einem lokalen Referenzrahmen am Onsala Space Observatory“.

Die Arbeit wurde mit einer 1,4 bewertet und fand im SS2014 in Kooperation mit der Chalmers University Göteborg statt. Ziel der Arbeit war die geometrische Verbindung der Referenzpunkte verschiedener weltraumgestützter Messsysteme wie GNSS und VLBI, die an der Station in Schweden betrieben werden. Die Daten wurden bei der Ableitung des ITRF2014 berücksichtigt. 

Der VDV Hessen und die Lehreinheit Geomatik der FRA-UAS gratulieren dem Preisträger und wünschen ihm auf seinem beruflichen Werdegang weiterhin alles Gute.