zum Content

Weihnachtsfeier der Studierenden der Geodäsie an der Hochschule Dessau

09.12.2013 Landesverband Sachsen-Anhalt Von Olaf Geyer vor 6 Jahr(en)


Termin: 09.12.2013
Ort:


Das Restaurant „Hellas“ in Dessau war 09.12.2013 Treffpunkt für ca. 75 Studierende der Geodäsie von der Hochschule Anhalt und Gäste. Organisiert wurde die Weihnachtsfeier durch den Verein der Freunde der Hochschule Anhalt, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung der Wissenschaft.

 

Der VDV-Landesverband Sachsen-Anhalt beteiligte sich aktiv im Rahmen der Mitgliederwerbung an der Feier. Im Eröffnungswort vom Studenten Paul Banse wurde das Engagement des VDV gewürdigt. Durch die intensive und erfolgreiche Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Heinz Runne und dem Hochschulreferenten Dipl.-Ing. Henry Foltin, ist die Hochschule Anhalt ein fester Bestandteil der VDV-Verbandsarbeit im Land. Das Durchschnittsalter der VDV-Mitglieder im Bezirk Dessau beträgt  39,7 Jahre (Stand 2013). Im bundesweiten Vergleich der VDV-Bezirke belegt der Bezirk Dessau den Platz 1. Der sehr gute Kontakt zur HS-Anhalt wird weiterhin gepflegt. So war auch der stellvertretende Landesvorsitzende Dipl.-Ing. (FH) Olaf Geyer zugegen. Mit dem Roll-up, auf dem unser Verbandslogo zu sehen ist, konnte besondere Aufmerksamkeit auf den VDV gerichtet werden.

 

Neben dem VDV waren Vertreter einer Firma aus der freien Wirtschaft zu Gast. Als Kooperationspartner der Hochschule Anhalt und als einer der Förderer der Veranstaltung hatte die Firma imp GmbH aus Halle(Saale) eine Einladung zu diesem Treffen erhalten. Die imp GmbH bedient als Unternehmen im Industrie- und Utility-Engineering Netzbetreiber, die Industrie, die Bauwirtschaft  und kommunale Bereiche mit hochwertigen Dienstleistungen. In einem erfahrenen Team engagieren sich an die 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit professionellen Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern GIS Service, Geo-Information Value Management,  Ingenieurvermessung, 3D-Engineering, Trassierung, Statik, Projekt- und Genehmigungsmanagement  und Projektierung / Rechtserwerb.

 

Nach dem gelungenen Auftakt, dem folgendem reichhaltigen griechischem Essen und dem einen oder anderen Ouzo kam es zu einer Vielzahl von Gesprächen rund um die Vermessung und Geoinformatik. Entwicklungen im Vermessungswesen, Anekdoten des Studien- und Vermessungsalltages waren genauso Thema der Gespräche, wie auch das Erörtern von Möglichkeiten und Perspektiven, die sich im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten für Studierende ergeben können. Bis in den späten Abend verlief die Veranstaltung traditionsgemäß erfolgreich.

 

Die Mitglieder des VDV Sachsen-Anhalt wünschen allen Studierenden der Hochschule Anhalt einen erfolgreichen Verlauf Ihres Studiums, natürlich auch in der Hoffnung, sich vielleicht im Rahmen der VDV-Veranstaltungen als Mitglied wieder zu sehen.