zum Content

Bericht von der Gesamtvorstandssitzung des BILDUNGSWERK VDV vom 05./06.11.2021 in Hannover

Die Teilnehmergruppe

v.l.: Dr.-Ing. Klaus Fritzensmeier, Paul Sterzik (Vorsitzender) und Heinz-Jürgen Blenk

Am 05./06.11.2021 fand vom BILDUNGSWERK VDV die Gesamtvorstandssitzung des Jahres 2021 statt. Satzungsbedingt tagen in der GVS alle Fachgruppenleiter (FGL) und der Vorstand des BILDUNGSWERK VDV einmal im Kalenderjahr und werten die Aktivitäten des vergangenen Jahres aus und planen kommende Veranstaltungen und Seminare. Nach einer Online-Sitzung im Krisenjahr 2020 konnte die Tagung trotz anhaltender Krise im Jahr 2021 wieder in Präsenz im Wyndham-Hotel in Hannover als Zwei-Tages-Veranstaltung durchgeführt werden.

Neben den obligatorischen Berichten des Vorstandes und der einzelnen Fachgruppen konnte auch eine Datenschutz-Schulung vom Referenten Dipl.-Ing. Uwe Radlow (Datenschutzbeauftragter und IT-Sachverständiger) zur diesjährigen Versammlung erfolgen und die Projektarbeit „Wo steht BILDUNGSWERK VDV im Jahr 2024?“ fortgeführt werden. Der Vorstand des BILDUNGSWERK VDV hat zudem Entwürfe für Wahlordnung, Satzungsänderung, Geschäftsordnung des BILDUNGSWERK VDV, die bereits in der nächsten Mitgliederversammlung des BILDUNGSWERK VDV im Mai 2022 beschlossen werden sollen, den Fachgruppen vorgestellt. Daneben wurden weitere wichtige organisatorische Festlegungen zur Seminarplanungen und -durchführungen von Veranstaltungen des BILDUNGSWERK VDV besprochen.

Ebenfalls hat das BILDUNGSWERK VDV im Rahmen dieser Veranstaltung bisherige Fachgruppenleiter, die ausscheiden, feierlich verabschiedet und somit weitere Weichen für eine zukunftsträchtige Ausrichtung der beruflichen Fort- und Weiterbildungsinstitution des VDV gestellt. Neben der Verabschiedung des nicht anwesenden Fachgruppenleiters, Dipl.-Ing. Berndt Weise (Fachgruppe 1, Ingenieurvermessung) wurde auch der Fachgruppenleiter (Fachgruppe 10, Bauabrechnung), Dipl.-Ing. Heinz-Jürgen Blenk, sowie der Fachgruppenleiter (Fachgruppe 13, BIM), Dr.-Ing. Klaus Fritzensmeier, mit entsprechenden Präsenten aus den Händen des Vorsitzenden, Dipl.-Ing. Paul Sterzik, verabschiedet. Allen scheidenden Leitern sei hiermit im Namen des Vorstandes des BILDUNGSWERK VDV nochmals für die langjährigen Tätigkeiten recht herzlich gedankt und alles Gute für die Zukunft gewünscht. Für die jeweiligen Fachgruppen wurden entsprechende Nachfolger bereits gefunden und im Rahmen von einzelnen Seminardurchführungen in ihre Ämter eingeführt. Sie werden die Arbeit der scheidenden Personen sicherlich in ihrem Sinne weiterführen und dabei stets die Weitergabe beruflichen Wissens an die jüngere Generation sowie die nach einer Ausbildung so existenzwichtige Fort- und Weiterbildung in den Vordergrund der zukünftigen Fachgruppentätigkeit im BILDUNGSWERK VDV stellen.

Die Tagung wurde sehr positiv bewertet und gilt als gelungen, da sie auch eine Fortbildung für die eigene Tätigkeit beinhaltete und in Präsenz stattfinden konnte. Damit wurde das so wichtiges Networking und der Erfahrungsaustausch unter den Fachgruppenleitern vom BILDUNGSWERK VDV sowie dem Vorstand endlich wieder ermöglicht.

Anzeigen